• Anzeige

AdWords auf erweiterte Kampagnen umstellen

Bereits in 5 Tagen müssen alle Google AdWords Konten auf „erweiterte Kampagnen“ umgestellt werden. Wer wie ich, bis jetzt gewartet hat, der sollte sich nun schnell  noch mit der Umstellung befassen, bevor Google alles selbst in die Hand nimmt. Dies kann zwar gut gehen, aber im schlimmsten Fall stellt Google einiges falsch um. Dies bedeutet noch mehr Arbeit, als es sein müsste. Gemeinsam mit euch, möchte ich hier eines meiner Konten umstellen.

Erweiterte Kampagnen – was sind das?

Der größte Unterschied zwischen dem klassischen AdWords-System und den erweiterten Kampagnen ist sicherlich, dass man mit der Erweiterung Einschränkungen bei den mobilen Geräten vorgenommen werden.

Aktuell kann man noch zwischen Smartphone/Handy, Tablet und PC unterscheiden. Dies wird nach der Umstellung nicht mehr möglich sein. Vereinfacht gesagt werden Tablets und PCs unter einen Hut gesteckt.

Hier die Definition von Google zu den erweiterten Kampagnen:

Mit erweiterten Kampagnen verwalten Sie problemlos komplexe Ausrichtungen, Gebote und Anzeigen für unterschiedliche Plattformen, wie Mobilgeräte und Computer, in ein und derselben Kampagne. Die Kontoverwaltung für Tablets und Desktops wurde konsolidiert. Darüber hinaus können Sie durch Erstellen erweiterter Kampagnen die Gesamtzahl der Kampagnen verringern. Getrennte Kampagnen für einzelne Gerätetypen oder Standorte sind nicht mehr erforderlich.
(Quelle: Google)

So stellt man seine Kampagnen um:

Zu aller erst muss man in das Migrationscenter, welches man unter dem Reiter Kampagnen findet. Ihr könnt auch auf den Button klicken, welcher direkt nach dem Anmelden im Konto auftaucht und euch über die Änderung informiert.

Migrationscenter für KampagnenHier erhält man eine erste Übersicht was es mit den erweiterten Kampagnen auf sich hat und wie man diese umstellt und ggf. zusammenführt. Nach dem Klick auf Erste Schritte erscheint folgender Screen:

Migrationscenter für Kampagnen 2Wie man hier sieht, gibt es in dem Konto keine Kampagne, die auf Mobile ausgerichtet ist. Deshalb ist die Umstellung hier etwas leichter. Zumal auch keine Zusammenführung zweier Kampagnen sein muss.

Eine Zusammenführung wäre genau dann sinnvoll, wenn man eine Kampagne für den PC und eine für das Tablet gemacht hat. Ich entscheide mich in diesem Fall für die erste Auswahl und lasse mir alle ausstehenden Umstellungen anzeigen.

Alle KampagnenDaraufhin werden mir alle Kampagnen im meinem AdWords Konto angezeigt. Oben seht ihr allerdings nur einen kleinen Ausschnitt. Hier erfährt man, wie der Migrationsstatus ist und ob es Gebote für mobile Geräte gibt und wenn ja, für welche. Das Budget wird ebenfalls angezeigt, dass habe ich hier allerdings weggelassen.

Jede Kampagne kann man auswählen. Somit kann man einzelne Kampagnen umstellen, oder gleich mehrere parallel. Wir bleiben bei der einen und klicken auf „Umstellungseinstellungen auswählen“. Direkt auf „Upgrade ausführen“ zu gehen, bringt nichts, da erst die Einstellungen ausgewählt werden müssen.

erweiterte KamapgneIn diesem Schritt wählt man aus, ob die Kampagne weiterhin so laufen soll, wie bisher. Man kann aber auch andere Optionen auswählen und das Budget, bzw. die Klickpreise erhöhen. In diesem Fall bleiben die Preise gleich, deshalb wähle ich hier „Gleiches GEbot wie für Desktop-PCs und Tablet“ aus. Im Grunde genommen macht es auch keinen Unterschied. Denn für diese Kampagne gibt es keine mobile Version.

Habt ihr was ausgewählt und seid auf „Jetzt übernehmen“ gegangen, so gelangt ihr wieder zur Liste. Lediglich bei Migrationsstatus sieht man eine Änderung. Nach der Durchführung steht hier „Upgrade abgeschlossen“.

Nach und nach müssen alle Kampagnen genauso – einzeln – umgestellt werden.

Über den Zurück-Button kann man jedoch zur vorherigen Ansicht. Von da aus, kann man dann z. B. wieder in die Ansicht aller Kampagnen. In dieser Übersicht kann man dann auch parallel mehrere Standard-Kampagnen umstellen.

100%Wer nur Standard-Kampagnen hat, kann diese in weniger als 5 Minuten umstellen. Schwieriger wird es nur beim Zusammenfügen mehrerer Kampagnen oder wenn diverse mobile Kampagnen vorhanden sind.

Wer hierbei Hilfe benötigt, sollte sich die Videos vom Google Support ansehen: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.