• Anzeige

Alles für dein Linkprofil Teil III – proaktive Linkanfragen

Proaktiv ist das Wort, was ich zur Zeit immer wieder höre. Proaktiv bedeutet gemäß Wikipedia:

Es bezeichnet initiatives Handeln, im Gegensatz zu einem abwartenden reaktiven und beinhaltet auch eine besondere Bejahung des Handelns als innere Einstellung.

Auch beim Linkbuilding kann und sollte man proaktiv handeln. Eigentlich macht man das ja schon indem man eine Linkanfrage stellt. Aber man kann noch viel mehr tun um seinen Aktivitäten mehr Ausdruck und Stärke zu verleihen. Was genau ich damit meine, erkläre ich euch im Folgenden.

Wie du mir so ich dir

So lautet ein bekannter Spruch, der sich immer wieder bewährt. Ist man freundlich zu einem anderen Menschen, so wird dieser mit größter Wahrscheinlichkeit auch freundlich zu einem sein. Deshalb ist Freundlichkeit und Höfflichkeit das A und O bei Linkanfragen. Doch man kann noch viel mehr tun, als nur nett zu sein.

Liefere Mehrwert

Wie immer braucht man für eine gute Linkanfrage eine gute Seite, bzw. guten Content, auf den man verlinken lässt. Ohne den geht es einfach nicht und danach braucht ihr natürlich Leute, die sich für diesen Content interessieren. Wenn ihr zum Beispiel Schuhe verkauft und auf einer Seite besondere Schuhpflegemittel anbietet, dann liefert dem User einzigartige Informationen dazu. Dies veranlasst zum einen das normale Besucher den Content freiwillig verlinken und zum anderen erhöht ihr mit Content der Mehrwert liefert auch die Chance bei euren Linkanfragen.

Linkgeber sind faul

Ok, das ist salopp gesagt und trifft auch nicht auf jeden zu. Vor allem nicht auf uns SEOs, denn bevor wir einen Link vergeben, prüfen wir alles 3.000 Mal und mehr 😉 Doch der normale Webmaster ist in der Regel etwas bequemer. Denn selbst wenn man einen guten Content hat, auf den verlinkt werden kann, heißt es nicht, dass auch euer Linkgeber einen ebenso passenden Inhalt auf seiner Seite hat. Schließlich setzt man ja nicht einfach so einen Link auf eine andere Seite. Der muss schon passen und sollte am Besten im Text platziert werden. Damit dies geschieht, kannst du folgenden Tipp anwenden:

Unterstütze deinen Linkgeber

Wie? Ganz einfach, indem du ihm nicht nur eine Linkanfrage stellst, sondern ihm gleich noch einen passenden Inhalt für seine Seite lieferst. Das bedeutet nicht, dass du direkt mit der Linkanfrage einen Text liefern musst, den der andere integrieren kann. Du kannst das so machen, kannst aber auch erstmal nur sagen, dass du einen Artikel für ihn geschrieben hast und er ihn bei Interesse bekommen kann.

Du lieferst deinem Linkgeber kostenlose Inhalte an. Inhalte, die er sonst anstrengend selbst produzieren müsste. Alles was du dafür möchtest (nicht verlangst) ist ein Link auf einen passenden Artikel von deiner Seite. Ggf. kannst du deinem Linkgeber sogar mitteilen / vorschlagen, wo du den Link haben möchtest. Doch selbst, wenn der Link nicht an der richtigen Stelle ist, oder der Linktext verkehrt ist, ist das im ersten Moment nicht schlimm.

Hat sich dein Linkgeber erstmal dazu bereit erklärt, den Text von dir zu integrieren, so kannst du ihn im Nachgang immer noch bitten, den Linktext oder -position zu ändern.

Was hast du davon?

Du denkst jetzt sicherlich, dass das ein ziemlich hoher Aufwand ist. Das stimmt sogar, du musst nicht nur nach einem geeigneten Linkgeber suchen und eine Anfrage erstellen, sondern ihm auch noch einen fertigen Text liefern. Dieser sollte einzigartig ein und nicht gespinnt werden und der Text sollte auf jeden Linkgeber und dessen Seite angepasst sein.

Bei einer normalen Linkanfrage ist die Chance auf einen tatsächlichen Link relativ gering. Die meisten Webmaster wissen nicht, warum sie den Aufwand betreiben sollen um einen Link zu platzieren. Indem du ihm aber schon was geliefert hast, ist er in quasi in Bringschuld und gibt dir um ein vielfaches eher einen Link.

Im Grunde genommen ist hier reine Psychologie am Werk. Tust du mir was gutes, tu ich dir was gutes. So einfach kann es sein 😉 Natürlich ist auch diese Methode keine 100% Garantie. Dennoch erhöht sie die Chancen drastisch und ich empfehle es jedem diese Methode einmal auszuprobieren. Ich habs selbst schon getestet und war überwältigt von dem positiven Ergebnis.

Fazit

Vielleicht hast du die Methode ja auch schon mal getestet und kannst mir deine Erfolge oder Misserfolge erzählen. Wer ebenfalls diese Methode nutzt und woher ich sie auch habe, ist Sasa Ebach. Dieser hat sie Anfang des Jahres in der Webschorle vorgestellt. Neben der Methode, die ich hier nur kurz angerissen habe, erklärt Sasa Ebach sie ausführlich und gibt noch einige weitere Tipps aus der Linkbuilding-Manufaktur. Am Besten schaut ihr euch das Video selbst noch mal an.

Webschorle #13 mit Sasa Ebach zum Thema Linkanfrage

3 Kommentare:

  1. Echt toller Artikel.
    Danke

  2. Hallo Sabrina,
    auf der Suche nach Informationen zum Thema SEO, habe ich Ihre Seite gefunden. Hier habe ich nun wirklich mal wichtige Infos bekommen. Ihr Bericht über Sistrix hat mich bestätigt, dass ich da ein gutes Tool habe. Noch habe ich nicht alle Ihre Beiträge gelesen und bin deshalb gespannt, was ich noch finden (lesen) werde.
    Beste Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.