• Anzeige

Buchrezension – Technisches SEO

Wie einige sicherlich wissen, komme ich nicht aus dem technischen Bereich. Zwar ist technisches SEO für mich kein Problem, aber auch nur, weil ich ganz liebe Kollegen habe, die alles mit mir durchgehen. Sobald es tiefer in Typo3 & Co. geht, muss ich meistens passen. Also habe ich mir mal wieder ein kleines Buch besorgt, um meinen technischen Horizont etwas zu erweitern 😉

Technisches SEO – Mit nachhaltiger Suchmaschinenoptimierung zum Erfolg

Nachdem ich mir also sicher war, dass ich mich technisch noch etwas weiterbilden wollte, stand das Buch dazu eigentlich fest. Schon lange liebäugelte ich mit dem Werk von Stephan Czysch, Benedikt Illner und Dominik Wojcik.

Also habe ich es mir endlich mal gekauft 🙂 und kann nur sagen, dass ich sehr zufrieden damit bin. Wie ihr das ja von mir gewohnt seid, bekommt ihr nun einen kleinen Überblick.

Was steht drin im Buch?

Das Inhaltsverzeichnis

  1. Einleitung
  2. Suchmaschinenoptimierung – eine kurze Einführung (inkl. KPIs, Bilder-SEO, etc.)
  3. URL-Design
  4. HTML und Quelltext-Auszeichnungen
  5. Ajax & JavaScript
  6. Informationsarchitektur
  7. HTTP-Statuscodes
  8. Crawling- & Indexierungssteuerung
  9. Sitemaps
  10. Pagespeed
  11. Content-Delivery-Networks
  12. SSL-Optimierung
  13. Mobile SEO
  14. SEO-Tools
  15. Fehlerbeschreibung
  16. Wichtige Suchoperatoren
  17. Eine SEO-Analyse durchführen
  18. Worauf Sie beim Domainumzug achten sollten

In den 18 Kapiteln versteckt sich eine Menge Wissen. Das erste Post-It habe ich auch direkt auf Seite 74 reingeklebt. Da beginnt nämlich das Thema „Darstellung des Knowledge Graphs beeinflussen„. Ich vermute, dass uns der Knowledge Graph noch einige Zeit beschäftigen wird und auch aus SEO-Sicht wichtiger ist, als wir es bis jetzt vermuten.

Ein weiteres Post-It hab ich auf der Seite 133 platziert. Hier geht es um den X-Robots-Tag. Bis dazu habe ich diesen Tag nie genutzt. Also wurde es so langsam mal Zeit sich darüber zu informieren. Wie wir ja wissen, kann man im Quelltext einer Website den Meta-Tag „robots“ hinterlegen. Bei Dokumenten, wie z. B. PDfs geht das nicht. Genau für solche Fälle ist der X-Robots-Tag gedacht. Zum Glück steht in dem Buch auch ein Beispiel. Sonst hätte ich nicht gewusst, wie ich den Tag umsetzen sollte 🙂

technisches-seo-buch2

Eine weitere nützliche Einstellung ist der Header Canonical. Ihr wisst ja, dass man den Canonical dafür nutzt, um DC zu vermeiden. Genauer gesagt, teilt man mit ihm Google mit welche Seite das Original ist und welche die Kopie. Das kann natürlich auch für PDFs gelten. Also, wenn es eine Inhaltsseite gibt und von dieser existiert auch ein PDF. In einem solchen Fall würde man wieder zum Header Canonical greifen und auch hierfür haben die Autoren ein schönes Beispiel hinzugefügt.

Fazit: Für mich hat sich das Buch jetzt schon gelohnt

Das Buch ist super verständlich geschrieben. Das war mir ganz besonders wichtig, eben weil ich im technischen Bereich  nicht fit bin. Und dennoch konnte ich alles verstehen und nachvollziehen. Für mich hat sich das Buch jetzt schon gelohnt.

Vor allem das Kapitel mit den Sitemaps möchte ich hier nochmals erwähnen. Mir war zwar schon klar, dass man mehrere Sitemaps erstellen kann (also unterschiedliche), aber meinen Kollegen wohl nicht. Die haben das Buch nur ganz kurz zu Gesicht bekommen und schon wollen sie es haben. Sobald ich damit vollständig durch bin und alles wichtige für mich zusammengefasst habe, werde ich mein Wissen teilen 😉

Wer jetzt Lust auf das Buch bekommen hat, der kann es sich jetzt bei Amazon ansehen.Oder ihr schaut auf der Seite des O’reillys Verlag nach.

2 Kommentare:

  1. Sehe das ähnlich: Für mich gehört es zu den besten SEO Bücher die ich jemals gelesen habe. Muss eigentlich jeder der sich mit dem Thema SEO beschäftigt mindestens einmal gelesen haben!

  2. Pingback:Top 10 der Woche 44/15 - SEO-united.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.