• Anzeige

Buchrezension: Top Rankings bei Google und Co

SEO entwickelt sich ständig weiter und zum Glück auch die Literatur in diesem Bereich. Diese hat es nicht immer leicht, denn all zu oft wirkt ein Buch veraltet und kann sowieso keine neuen Tipps mehr geben. Kim Weinand hat jedoch bewiesen, dass dies nicht stimmt und genau aus diesem Grund möchte ich euch das Buch „Top Rankings bei Google und Co.“ näher vorstellen.

Top-Rankings bei Google und Co

Allein schon die Headline macht neugierig und Lust auf mehr. Wer will schließlich nicht Top-Rankings bei Google haben?! Der Suchmaschine die um die 90% Marktanteil hier in Deutschland hat. Ich muss gestehen, ich les mir gern die neuen SEO-Bücher durch. Auch, wenn sie nicht immer was neues für mich bereit halten. So erinnern sie mich aber stets daran, was wichtig ist und an den Basics hat sich in den letzten Jahren nur wenig verändert.

Kim Weinand, der Autor des Buches, beschreibt es als „den leichten Einstieg in die Suchmaschinenoptimierung“. Ich finde das sehr zutreffend, denn hier werden auf einfache Weise Grundlagen erklärt, ohne das es langweilig wird.

Das Inhaltsverzeichnis

  1. Sind Sie bereit für SEO? – Praxis
  2. Google – Geliebt, gehasst und vergöttert!
  3. Mehrwert für Besucher – Eine Website dient nicht dem Selbstzweck
  4. SEO – Die Arbeit beginnt, Planung ist alles
  5. Phase 1: Die SEO-Analyse – Vorsicht, Suchtgefahr
  6. Phase 2: SEO – Onsite
  7. Phase 3: SEO – Offsite
  8. Phase 4: Der Kreis schließt sich – Controlling und Anpassung
  9. Man kann es auch übertreiben: Black Hat SEO und Googles Schlussfolgerungen
  10. SEO-Konzepte – Fahrplan für die Suchmaschinenoptimierung
  11. Google AdWords: Kein Gegensatz, sondern ideale Ergänzung
  12. Was bringt die Zukunft?

Wie man sieht, wurden die Kapitelnamen kreativ gewählt. Ich find das super, ebenso wie das Fallbeispiel was Kim Weinand in Kapitel 10 unterbringt. Schritt für Schritt stellt er die SEO-Maßnahmen vor und zeigt, was man wann und wo zu tun hat. Es ist fast so als würde man vor einer eigenen Seite sitzen und diese direkt durcharbeiten. Rein theoretisch könnte man das auch tatsächlich so machen. Also das Buch nehmen, daneben legen, die eigene Seite aufrufen und sie entsprechend der Hinweise bearbeiten 🙂

Besondere Highlights im Buch

Neben der verständlichen Sprache und den unkonventionellem Sprachstil, den ich sehr begrüße, hat es mir vor allem eine Grafik angetan. Auf Seite 73 stellt der Autor eine Pyramide dar, die eigen soll, wie man seine Keywordpositionen steigern kann. Diese geht von der Verbesserung der Zugriffsrate mithilfe von Themenseiten, Newsseiten und Portalen, bis hin zum Ausbau einer Landingpage für einen gezielten Begriff. Parralell dazu wird deutlich, welche Maßnahme wie viel Offsite- und Onsite-Anteil, bzw. Bemühungen mit sich bringt. Ich werde mich noch erkundigen, ob ich euch die Grafik zeigen darf. Denn ich find die in ihrer Einfachheit wirklich klasse.

Ein weiterer Pluspunkt des Buches sind die vielen Hinweise. In jedem Kapitel gibt es welche und je nach Themengebiet werden diese noch durch Links ergänzt. So erhält man z. B. auf Seite 206 eine Liste mit kostenlosen SEO-Check-Portalen, die gerade für Anfänger sehr interessant sein dürften.

Ganz besonders hat es mir jedoch das zehnte Kapitel angetan. Ich kenne viele SEO-Bücher wo einfach nur drauf los geredet wird. Nur wenige haben kleine Fallstudien eingebaut und keines hatte bis jetzt eine komplette Studie. Bis jetzt, denn dieses Buch hat einen vollständigen Fahrplan, wie und wo man mit SEO beginnen sollte und wie es weiter geht. Am Ende des Kapitels gibt es sogar eine Zeiteinschätzung in der Kim sagt, dass eine gute SEO-Kampagne ungefähr 9 Monate andauert.

Ich find die Zeitangabe schon ganz nützlich, denn viele denken, dass SEO über Nacht funktioniert und das ist einfach nicht der Fall. SEO braucht Zeit und vor allem Geduld, dass wird hier im kleinen schon mal deutlich. Dennoch kann man nicht pauschal behaupten, dass jetzt jede Kampagne 9 Monate dauert. Es kommt meiner Meinung nach immer auf die Website und die bereits vorhandene Basis an. Aber als Richtwert sind die 9 Monate schon ganz in Ordnung.

 Was mir nicht so gefiel

Wie in jedem Buch, gab es auch hier einige Stellen die mir nicht so gut gefallen haben. So z. B. der Offsite-Bereich. Hier hat der Autor zwar nicht grundsätzlich was falsches geschrieben, aber an so manchen Stellen könnte ich eine Diskussion in Brand setzen. Jetzt ist das Linkbuilding in Zeiten von Pinguin auch nicht ganz einfach.

Ebenso hätte der Teil Black Hat für mich weg bleiben können. Ich weiß, dass dies ein interessantes Thema ist, aber wenn man die Zielgruppe bedenkt, zu denen ich Anfänger zähle, dann finde ich das Thema nicht angemessen. Warum muss man Newbees unbedingt Black Hat beibringen oder ihnen überhaupt davon erzählen. Wir wissen doch, das SEO sauber sein muss, um erfolgreich zu sein. Meiner Meinung nach hätte der Teil raus müssen, oder seid ihr da anderer Meinung?

Fazit + Gewinnspiel

Alles in allem finde ich das Buch aber großartig und sehr gut für Einsteiger geeignet. Es erzählt einem Stück für Stück worauf es ankommt und macht alles mit Beispielen deutlich. Aber da ich hier viel erzählen kann, möchte ich eure Meinung zum Buch wissen. Damit ihr euch eine eigene Meinung bilden könnte, verlose ich ein Exemplar. Um das Buch zu gewinnen müsst ihr nur folgendes tweeten und den Link vom Tweet anschließend hier in den Kommentaren hinterlassen.

Ich will Top-Rankings bei Google und Co. http://bit.ly/1a3e8O1 @seo_diaries

Die Verlosung läuft bis zum 17.06.2013 um 23:59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der oder die Gewinner/in wird von mir per Mail benachrichtigt. Mit der Teilnahme stimmt der Gewinnbenachrichtigung per Mail zu.

Ich drücke euch allen die Daumen 😉 Und wer nicht bis zum 17. warten möchte, der kann sich das Buch Top-Rankings auch bei Amazon holen.

Gewonnen hat …

Julia 🙂 Herzlichen Glückwunsch Julia. Ich setze mich gleich mit dir in Kontakt, sodass du ganz schnell das Buch Top-Rankings bei Google & Co. bekommst.

12 Kommentare:

  1. Hallo , bitte überprüft mal den Twitterlink – dort wurde @seo-diaries angegeben… Aufmerksame Twitterer die aber schon eine Zeitlang folgen wissen das ihr unter @seo_diaries zu finden seid 🙂
    Mein Link ist hier und nun drücke ich mir selber mal ganz feste die Daumen das ich das Buch gewinne :- ) https://twitter.com/TinaGalli1/status/344831997643984896
    LG Tina

  2. Hey Sabrina,

    ich hab dann auch mal getweetet 😉
    https://twitter.com/Ritti89/status/345074998744059904

    viele Grüße
    Toni

  3. Hallo,
    danke für die ausführliche Rezension des Buches, das mich auch interessieren würde.
    Hier mein Tweet https://twitter.com/wortfokus/status/345076315663253505

    LG
    Julia

  4. Vielen Dank für die Verlosung!

    Da versuche ich doch glatt auch mal mein Glück! 😉

    Carl-Frederic

    https://twitter.com/cfkorn/status/345083165905391617

  5. Hi Sabrina, danke für das coole Review. Bei dem Gewinnspiel mach ich natürlich auch gerne mit:
    https://twitter.com/florianhiess/status/345091024395333633

  6. Hallo Sabrina,

    vielleicht klappt es ja mit dem Buch beim fullmetalseo2013 Contest 🙂

    https://twitter.com/oceparx/status/345099886699638785

    Danke für das Gewinnspiel!!!

    Gruß,
    Ralf Peter

  7. Vielen Dank für die Buchvorstellung. Habe garnicht mitbekommen, dass es neue Literatur für den SEO gibt.

    Kurze Frage noch … Wieviel Infos stecken für den fortgeschrittenen SEO im Buch? Oder besser gesagt, wie tief geht es in die Themen rein?

    Gernh beantworte ich mir die Frage auch selbst. Hier mein Tweet.

    https://twitter.com/DietrichMichael/status/345115166972727297

    • Als Fortgeschrittener würdest du sicherlich von der Planung profitieren. Der Autor hat hier alles fein säuberlich in Reihenfolge gebracht. Viele dieser Steps stehen in anderen Büchern nicht. Was das SEO-Wissen angeht, wird es wahrscheinlich nicht viel neues geben. Der Ausblick in die Zukunft ist jedoch noch sehr interessant 🙂

      • Die Planung ist ein wichtiger Punkt, bei dem viel schief laufen kann. Ich bastel da selber schon länger an meinem Workflow und denke, da kann ich noch viel optimieren. Na, vielleicht kann ich mir ja bald neue Anregungen aus dem Buch holen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.