• Anzeige

Buchvorstellung: App-Design – Alles zu Gestaltung, Usability und User Experience

Wir ihr vielleicht wisst, beschäftige ich mich neben SEO auch mit Apps. D. h. jetzt nicht, dass ich Apps programmiere oder so. Viel mehr interessiert es mich, wie der Anwender auf die App reagiert und wie ich diese mithilfe von SEO noch besser platzieren kann.

Aber um SEO für eine App zu machen, muss diese erstmal erstellt werden. Während dieses Prozesses gibt es viel zu beachten. Nur wirklich gute Apps, die von der Anwendung einfach und verständlich sind, dem User gefallen und mit ihm interagieren, haben meiner Meinung nach eine größere Chance auf Installation und langfristige Nutzung. Aus diesem Grund haben meine Programmierer-Kollegen und ich uns das Buch „App-Design“ geholt. Was wir von dem Buch halten, erfahrt ihr nun.

App-Design ist nicht gleich App-Design

Quelle: Amazon

Das Fachbuch „App-Design“ von Jan Semler beschreibt auf über 450 Seiten sehr detailliert den gesamten Entwicklungsprozess einer App. Besonders Interessierte, die sich intensiver mit der Thematik beschäftigen möchten, finden hier, neben der ausführlichen Erklärung von Fachbegriffen und den wichtigen Bestandteilen von Apps, auch Hinweise und Erläuterungen zu nützlichen Methoden bei der App-Planung und wie diese angewandt werden, wie z. B. die Erstellung von Personas zur Bestimmung der Zielgruppe.

Gestaltung, Usability, User Experience

Der Autor behandelt die Prinzipien und Grundlagen guten App-Designs und zeigt Möglichkeiten auf, attraktive Apps zu gestalten. Die Hauptkapitel widmen sich den Themen Konzeption, Typografie, Farbe und Icons. Die große Themenbreite des Fachbuchs berücksichtigt aber auch „Nebenschritte“ im Entwicklungsprozess wie z.B. die richtige Erstellung von Assets und Icons oder beleuchtet die Vor- und Nachteile kostenpflichtiger oder kostenloser Apps.

Zur Abrundung der Thematik analysiert das Buch bekannte Apps, benennt nützliche Tools zur Erstellung von Mockups und Klickdummies und liefert Links zur Inspiration. Sehr gut: Am Ende jedes Kapitels gibt es eine zusammenfassende Checkliste.

Positiv:

  • sehr detailliert
  • Erklärung von Fachbegriffen
  • nützliche Methoden & Tools
  • Analyse bekannter Apps
  • zusammenfassende Checkliste

Vielleicht gerade weil es sich um ein Buch über Usability handelt, könnte die Handhabung des Buches ein wenig optimiert werden. Häufig sind die einleitenden Kapitel sehr ausführlich. Dies ist für den Einsteiger gut. Für Leser mit Vorwissen fehlen hier Hervorhebungen, die ein schnelles Überfliegen des Textes ermöglichen würden, um schneller zu den konkreten Informationen zu gelangen.

Generell ist anzumerken, dass das Inhaltsverzeichnis sehr detailliert aufgefächert und in zu viele Unterkapitel aufgegliedert ist. Dies stört den Lesefluss. Die Texte sind teilweise ausgeschmückt und könnten kürzer gehalten werden. Gerade im Praxisalltag sind präzise Inhalte und Tipps wertvoll.

Fazit:

Das im Rheinwerk Verlag erschienene Fachbuch „App-Design“ ist für alle, die sich einen umfassenden Überblick über die Thematik verschaffen möchten. Gerade durch die Erläuterung von nützlichen Methoden und Tools wird der gesamte Entwicklungsprozess einer App gut beschrieben. „Weniger Text, dafür mehr Grafiken“ wäre an einigen Stellen sinnvoll gewesen.

Wenn du das Buch jetzt selbst mal testen möchtest, dann geht’s hier ab zu Amazon (Affili-Link).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.