• Anzeige

Buchvorstellung: Suchmaschinen-Optimierung von Sebastian Erlhofer Aufl. 8

Mittlerweile sind wir bei der achten Auflage des bekannten Suchmaschinen-Buches von Sebastian Erlhofer. Ich kann mich noch an mein erstes Werk von ihm erinnern. Dieses habe ich mir zu Beginn meiner SEO-Karriere im Jahr 2010 zugelegt. Damals war das Werk wirklich etwas schwer zu lesen. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass das keinen Spaß gemacht hat. Doch seit einigen Jahren hat Sebastian seine Bücher immer weiter überarbeitet und nun ist es für mich ein Standard-Werk, dass in keinem Schrank fehlen darf. Ob das auch für die aktuelle Auflage gilt, erfahrt ihr nun.

Was ist drin im Buch?

Quelle: Amazon

Den Anfang macht – wie immer ein Blick ins Inhaltsverzeichnisses des Buches. Hier hat sich im Vergleich zur 7. Auflage nicht wirklich viel getan. Die Kapitel sind vom Namen her alle gleich geblieben.

  1. Die Welt der Suchmaschinen-Optimierung
  2. SEO-Zieldefinition
  3. Keyword-Recherche
  4. Anatomie des World Wide Web
  5. Architektur von Suchmaschinen
  6. Suchprozess
  7. Gewichtung und Relevanz
  8. Suchmaschinenoptimierte Website-Struktur
  9. Aufnahme in die Suchmaschinen
  10. Onpage-Optimierung
  11. Offpage-Optimierung (Linkbuilding)
  12. Universal Search und Mikrodaten
  13. Spam
  14. Monitoring, Controlling und Tracking
  15. Google – Gerüchte, Theorien und Fakten
  16. Usability und Suchmaschinen-Optimierung
  17. Optimierung umsetzen: Typo3, WordPress und E-Shops
  18. SEO und Recht

Besonders froh bin ich, dass wieder das Kapitel über SEO und Recht mit dabei ist. Dies ist in Zusammenarbeit mit Christian Solmecke verfasst worden. Da sich nicht nur unsere SEO-Welt stetig weiter entwickelt, sondern auch die rechtlichen Aspekte immer wichtiger werden, freu ich mich über den Zusatz. Wieder mit dabei das Vertragsrecht, welches für jeden SEO interessant wird, der seine eigene Agentur hat oder selbstständig arbeitet. Ebenfalls ein wichtiges Thema ist das Urheberrecht, welches schon so manchen Nerven gekostet hat. Gerade in Zeiten von Facebook & Co. keimt dieses Thema immer wieder auf.

Meiner Meinung nach gewinnt auch der Datenschutzhinweis auf den Websites immer mehr an Bedeutung. Während früher (oder bis heute) Seiten abgemahnt werden, wegen eines inkorrekten Impressum, so kann dies womöglich bald für den Datenschutz kommen. Zumindest habe ich da mal was gelesen, sobald ich dazu aber was konkretes weiß, lass ich es euch wissen 😉

Was mir im Buch fehlt

Im letzten Jahr habe ich mich viel mit der Internationalisierung von Websites beschäftigt. Die Rede hier ist vom hreflang. Dieses kleine Attribute kann so viel. Von daher habe ich bereits im letzten Band erwartet, dass etwas darüber drin steht. Leider habe ich  nichts gefunden. Gleiches gilt für die aktuelle Auflage.

Gleiches gilt für den Punkt „Gewinnspiele“. Jetzt gibt es schon ein Kapitel über SEO und Recht, da hätte ich erwartet, dass Gewinnspiele kurz erwähnt werden. Immerhin kann man mit einem gut gemachten Gewinnspiel einige Backlinks aufbauen. Aber auch dieses wird hier nicht behandelt.

Aber wahrscheinlich sind diese zwei Themen auch etwas zu speziell um sie hier im Handbuch mit aufzunehmen.

Dafür war ich erstaunt, als ich im Glossar das Wort „ebay“fand. Ebay wurde als nützliche Keyworddatenbank genannt. Ich persönlich nutze ja zur Keywordrecherche andere Tools, wie den Keyword-Planer von Google oder hypersuggest. Aber warum nicht mal etwas anderes ausprobieren. Obwohl ich gestehen muss, dass ich mit ebay nicht wirklich grün werde 😉

Was gefiel mir an dem Buch?

Insgesamt finde ich Sebastians Buch aber wieder sehr gelungen. Für mich gehört es einfach dazu. Es ist das Nachschlagewerk und wird aus diesem Grund bei uns in der Firma auch regelmäßig aktualisiert.

Gerade Einsteigern liefert es nützliche Herangehensweisen, die man zu Beginn einfach braucht. Es zeigt, wie eine Suchmaschine arbeitet, wodurch man seine Strategie entsprechend anpassen kann. Vor allem vom zweiten Kapitel (SEO-Zieldefinition) bin ich ein großer Freund. Dieses Kapitel habe ich bis jetzt in jedem Buch gelesen. Ok, da steht nicht wirklich was Neues drin und dennoch inspiriert es mich immer wieder. Es sorgt dafür, dass ich meine Projekte überdenke und überlege, ob die Ziele die ich gewählt habe, wirklich die Richtigen sind.

Wer jetzt bock auf das Buch bekommen hat, der kann es gewinnen 😀

Um an der Verlosung teilzunehmen müsst ihr nur folgendes twittern oder auf Facebook posten und anschließend einen Kommentaren mit dem Link zu eurem Post hinterlassen.

Mach mit! Auf @seo_diaries gibt es das Buch „Suchmaschinen-Optimierung“ zu gewinnen http://bit.ly/1RlhRwm

Ich drücke euch allen die Daumen! Die Verlosung geht vom 05.  bis 10.01.2016 um 23:59. Am Montag, den 11.01.2016 wird dann der Gewinner oder die Gewinnerin bekannt gegeben. Diese/r stimmt durch die Teilnahme zu, dass er oder sie per Mail von mir benachrichtigt werden darf. Wer jetzt nicht so lange warten möchte, kann sich auch direkt das Buch bei Amazon bestellen:Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch

Update 11.01.2016:

So der Gewinner steht fest. Es ist Timm geworden. Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Spaß mit dem Buch 🙂

7 Kommentare:

  1. Hallo,

    vielen Dank für Deine Buchvorstellung. Gerne würde ich ein Exemplar zur Begutachtung gewinnnen. 🙂

    https://www.facebook.com/NetzBlogger/posts/947283915318642

    LG Timm

  2. Bin dabei. Von dem Buch kann ich sicherlich noch einiges lernen.
    https://twitter.com/MeineFinanzTipp/status/684778681550684160

  3. Hallo 🙂

    Hier mein Tweet https://twitter.com/fluffy1008/status/685931903476711425
    Ein überaus nützliches Buch, ich würde mich sehr freuen

    Liebe Grüße

  4. Hallo Sabrina,
    vielen Dank für die tolle Rezension. Deine Kritik nehme ich auf jeden Fall für die nächste Auflage mit.
    Hreflang ist übrigens behandelt im Bereich „Tags“, Seite 176. Ein Index-Eintrag fehlt in der Tat ganz hinten, um das besser zu finden.
    hypersuggest wollte ich auch ursprünglich aufnehmen, aber als ich das Kapitel aktualisierte und erweiterte gab es von Google gerade die Ankündigung, dass die inoffizielle Suggest-API abgeschaltet wird… scheint aber ja noch zu funktionieren und nutzen wir bei mindshape auf jeden Fall auch das hypersuggest.

    Gewinnspiele sind ja quasi ein Linkbait wie viele andere Dinge auch (Infografiken usw.). Ein paar Themen muss ich mich ja noch für die Nachauflagen aufheben. Gute Idee, ist notiert 😉

    Viel Spaß allen beim Lesen und viel Erfolg beim Gewinnspiel.

    -sebastian erlhofer

    • Hi Sebastian,

      oh, dann hab ich den hreflang total übersehen. Da muss ich doch gleich mal nachschauen 😉
      Freut mich, dass ich dir inspirierend unter die Arme greifen konnte.

      Lieben Gruß
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *