• Anzeige

Das Ende der selbst erstellten Amazon-Buttons?

Auf Facebook wird gerade heftig diskutiert, ob und wie man einen Amazon-Button einsetzen darf, oder eben nicht. Das Ganze begann mit der simplen Frage, ob man das Amazon-Logo ändern dürfte und ging weiter mit selbst erstellten Buttons.

Amazons Antworten waren „schwammig“, welches für reichlich Gesprächsstoff in der Gruppe sorgte.  Aber fangen wir von vorne an:

Fall I: Darf ich das Amazon Logo ändern?

Bildschirmfoto 2015-10-19 um 16.50.11Die aller erste Frage bezog sich auf das Amazon Logo, welches man auch im Partnerprogramm downloaden kann. Das original Logo kann von jedem Affiliate verwendet werden.

Doch was ist, wenn man das Logo abändert? Z. B. wenn man hinzufügt, dass man eine Partnerschaft mit Amazon eingeht. Während der NSC15 habe ich (wenn ich mich richtig erinnere) ein solches Logo gesehen.

Da keiner sicher war, ob man das Logo verändern darf, war ein Kollege aus der Branche so nett und hat anhand eines konkreten Beispiels bei Amazon nachgefragt. Leider kann ich euch an dieser Stelle das Logo nicht zeigen, weil mir die Bildrechte nicht vorlegen.

Als Antwort von Amazon bekam er dies:

Leider ist das Amazon – Logo aus Ihrem Beispiel nicht korrekt, so wird es von unserem Linkgenerator nicht angeboten. Darum dürfen Sie es auch nicht so verwenden.

Um zu vermeiden, dass Sie in Deutschland abgemahnt werden, sollten Sie keine selbst kreierten Logos und Buttons verwenden.

Zwischenfazit: Darf man das Amazon-Logo ändern?

Die Antwort auf die Frage ist wohl eindeutig. Man darf das Amazon-Logo nicht abändern und dann auf seiner Seite verwenden. Jeder der es doch tut, läuft Gefahr abgemahnt zu werden. Und wer hat schon Lust auf einen Rechtsstreit mit Amazon?

Fall II: Darf ich selbst-erstellte Amazon Button nutzen?

Im zweiten Fall geht es nicht um das Amazon Logo, sondern um die Amazon Buttons. Viele Affiliates kennen das bestimmt, die Buttons, die Amazon anbietet (Bild+Textlink, Bildlink oder Textlink) sind nicht wirklich ansprechend. Da gerät man schnell in Versuchung den Button ein bisschen abzuändern. Mit ein bisschen CSS und einem Textlink ist das auch überhaupt kein Problem. Es gibt auch viele Plugins für WordPress, die einem diese Arbeit abnehmen.

Ein solcher Button (der über ein WP Plugin generiert wurde) könnte so aussehen:

Bildschirmfoto 2015-10-14 um 11.31.05 oder so:

Bildschirmfoto 2015-10-14 um 09.43.17

Lt. den Amazon-Richtlinien gibt es jedoch ein kleines Problem mit solchen Buttons. Oder um es genauer zu sagen, mit selbst erstellten Buttons, wo der Textlink manuell integriert wird. Bevor ich euch ganz verwirre, hier der Auszug aus den Richtlinien:

„When using API, there is a way to obtain different button types, which is okay as well, as long as they are obtained using the API. Creating a button that says “ Show actual prices for the Product“ is not okay either because your links need to indicate that the customer will be taken to Amazon and leaving your website, which this wording does not indicate.“

Hier heißt es, dass es ok ist einen eigenen Button zu erstellen, wenn man die API nutzt. Tut man dies jedoch nicht, sondern nutzt den Linkgenerator auf der Amazon Website, dann darf nur der vorgegebene Link genutzt werden (also Bild, Textlink oder Bild + Text).

Update: In dem Amazon-Richtlinien wird ebenfalls deutlich, dass der Button darauf hinweisen muss, dass der User auf die Amazon-Seite weitergeleitet wird. Einige sind der Meinung, dass dies die wirklich wichtige Aussage und die Erstellung des Buttons selbst eher unwichtig ist. Was meint ihr?

Selbst erstellte Buttons – ohne API

Bildschirmfoto 2015-03-20 um 14.17.01Hier sehe ich ein großes Problem. Wer, z. B. wie ich WordPress nutzt, greift gerne auf Plugins zurück. Viele davon arbeiten jedoch nicht mit der Amazon-API, wie z. B. das Plugin „WP Product Review“. Ich selbst habe es während der letzten Nischenseiten-Challenge kennengelernt und nutze es.

Bei diesem Plugin ist es so, dass ich nur den Textlink über Amazon generiere und am Ende wird dieser unten in den Button „Jetzt bei Amazon kaufen“ integriert. Das Vorgehen ist somit falsch und kann abgestraft werden.

Um ganz sicher zu gehen, habe ich Amazon.de eine Anfrage geschickt und das Problem mit den Plugins geschildert. Immerhin gibt es genug Affiliates, die wie ich, solche Plugins nutzen. Und siehe da, innerhalb weniger Stunden habe ich eine Antwort bekommen. Kurz zuvor hat ein Kollege ebenfalls eine Anfrage gestellt, wobei es um selbst erstellte Buttons geht, die aus einem Textlink und einer CSS-Anpassung bestehen.

Amazon Antwort:

Für beide Fragen haben wir fast wortwörtlich die gleiche Antwort bekommen 🙂

Wie auch in unseren Teilnahmebedingungen beschrieben, sind unsere Partner eigenständig für ihre Website verantwortlich. Amazon.de liefert keine individualisierten Linktipps oder Ähnliches. Dies ist systembedingt nicht umsetzbar bei der Vielzahl an Partnern und der Einzigartigkeit jeder Website.

… Wir bieten Ihnen zur Erstellung Ihrer Links den Linkgenerator, unser Power-Tool zur schnellen und einfachen Linkerstellung. Das Erstellen Ihrer Linkformate wird Ihnen hier ausführlich beschrieben. Aus diesem Grund bietet Ihnen der Linkgenerator eine hilfreiche Unterstützung bei der Installation Ihrer Links zu Amazon.de.

War die erste Vermutung noch, dass wir Plugins und selbst erstellte Buttons nur noch in Zusammenhang mit der API nutzen dürfen, sieht die Welt jetzt schon wieder ganz anders aus. Die Antwort von Amazon ist zwar etwas schwammig, aber so wie es aussieht, ist es Amazon egal, wie der Partner seine Amazon-Links darstellt. Es wird zwar auf den Linkgenerator aus dem Partnerprogramm hingewiesen, er ist aber kein muss.

Fazit: ja man darf eigene Amazon-Buttons erstellen

Egal, ob API oder nicht. Lt. der Antworten von Amazon.de sind selbst erstellte Buttons in Ordnung. Der Button, den ihr oben gesehen habt, ist für Amazon somit kein Problem und auch andere Varianten sind möglich.

Dennoch sollte man bei Amazon gut aufpassen. Denn die Regelung mit der API scheint für alle Partnerprogramme unter Amazon.com zu laufen. Für Amazon.de gelten schon wieder andere Regel. Es lohnt sich also, die Teilnahmebedingungen genau zu studieren und sich mit anderen Affiliates auszutauschen.

Bis dahin möchte ich gerne eure Meinung zu dem Thema hören? Wie nutzt ihr Amazon-Links? Nutzt ihr auch Plugins, die automatisch Amazon-Buttons generieren? Und vor allem, was haltet ihr von dem Ganzen hier?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.