• Anzeige

Der Kampf gegen den Pinguin hat begonnen

Wie der ein oder andere sicher mitgekriegt hat, wurde dieser Blog böse vom Pinguin erwischt. Für mich ist das besonders schade, weil ich hier überhaupt nicht aufs Linkbuilding geachtet habe. Da sieht man mal, was alles passieren kann, wenn man nichts macht 😉 Ich achte zwar immer noch nicht wirklich auf das Linkbuilding, bzw. betreibe ich aktiv keines, aber dennoch versuche ich nach und nach da wieder rauszukommen.

Die Linktexte

seo diaries linktexteDas Pinguin Update 2.0 bezieht sich ja auf die Backlinks und diese stammen zum größten Teil aus anderen Blogs und dessen Kommentaren. Deshalb ist der erste Schritt den Anchor zu ändern. Habe ich früher sehr viel  „Sabrina“ und „seo diaries“ so verwende ich aktuell eine Mischform aus Beidem. Dies sorgt zumindest für eine kleine Abwechslung bei den Linktexten.

Zusätzlich werde ich vermehrt auf Trackbacks setzen. Durch die Verlinkung anderer Blogs hoffe ich auf noch mehr Differenzierung. So ganz sicher bin ich mir allerdings noch nicht, ob das die Lösung ist.

Besser wäre es, wenn ich auf wirklich hochklassige Texte setze, die nur so vor Mehrwert triefen und die jeder x-beliebige auf jeden Fall verlinken will. Vielleicht mache ich so was auch noch, doch momentan fehlt mir hierfür einfach die Zeit. Außerdem will ich euch nicht irgendwas vorsetzen, sondern euch lieber mit Informationen und gelernten aus meinem Alltag versorgen. Ich denke, davon haben wir alle mehr.

Der Pinguin belastet einzelne Seiten

An meiner Domain sieht man sehr schön, dass sich der Pinguin 2.0 an einzelnen Seiten orientiert. Es ist also nicht immer sofort die ganze Domain abgestraft, sondern oft nur einzelne Seiten oder Themengebiete.

seo diaries rss feed

Bei mir scheint es genauso zu sein. Während einige Artikel immer noch gut funktionieren und bei Google entsprechend ranken, sind andere abgestürzt. So z. B. mein Artikel „RSS-Feeds erstellen„.  Früher war ich mit mehreren Keywords zu dem Thema bei Google in den Top 10 vertreten. Dies brachte so einige Besucher auf den Blog, wie man im Screen sieht.

Seit dem Update liegt der Blog mit dem Begriff „RSS-Feed erstellen“ auf Position 55 und auch die anderen Begriffe sind nicht besser gelistet.

Der Plan

Mein Plan gegen die Abstrafung ist relativ simpel. Da z. B. dieser eine Artikel abgestraft wurde, werde ich einen neuen erstellen. Der Alte wird dann abgestellt. Eine Weiterleitung oder interne Verlinkung vom Alten auf den Neuen bringt meiner Meinung nach nichts. Warum sollte man auch Links von einer abgestraften Seite auf eine Neue bringen?

Für die Seite wird kein Linkbuilding betrieben! Es soll alles ganz natürlich sein.

Vielleicht ist diese Methode viel zu einfach, aber ich denke sie ist einen Versuch wert. Mich interessiert es, ob nicht auch so etwas simples von Erfolg gekrönt sein kann. Oder, ob es immer was aufwändiges sein muss.

Ihr werdet auf jeden Fall diesbezüglich noch von mir hören 😉 Und nun freue ich mich auf eure Meinungen, Tipps und Kommentare!

7 Kommentare:

  1. Hallo,
    woran siehst du, bzw. mit welchen Tools erkennst du welche Unterseiten bei dir abgestraft wurden?
    Vielleicht solltest du auch bei Kommentaren die du setzt, seltener auf deine Domain verlinken….
    Ali

    • Man sieht es zum einen am Ranking. Ich weiß ja, mit welcher Seite ich zu welchem Keyword unterwegs bin. Ansonsten kann man sich das auch sehr gut in Analytics ansehen. Seltener auf die Domain zu verlinken wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Bis jetzt möchte ich aber den Namen in Verbindung mit der Domain bringen, deshalb werd ich das wohl aktuell nicht weglassen.

  2. Hallo Sabrina,
    interessanter Artikel.
    Mich hat letztes Jahr der 1. Pinguin erwischt und das wohl aus dem selben Grund wie du erwischt wurdest.
    Aufgrund meiner „Blogkommentare“.

    Ich hab mich jedoch nicht wie du in den Kampf gewagt, wie du es tust. Ich habe meine Seite ruhen lassen. Auch weil ich keine Zeit hatte mich wirklich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen.

    Deine Methode einen neuen Artikel zum alten Thema zu erstellen, finde ich sehr interessant.
    Ich wünsche dir dabei viel Erfolg und bin auf weitere Berichte darüber gespannt.
    Grüße
    Thomas

  3. Wie meinst du jetzt eine Kombination. Jetzt eher so immer mit „Sabrina Seo“ oder „Sabrina seo-diaries“?

    Ja was mich auch interessiert, analysierst du jetzt jede Unterseite von dir?

    Lg

    • Hi Thomas,
      ich versuch jetzt den Anchor sinnvoller zu gestalten. Momentan bin ich mit „Sabrina von seo-diaries“ unterwegs. Nur „Sabrina SEO“ fänd ich irgendwie komisch. Das wirkt auf mich wirklich wie Linkspam 😉 und den will ich ja nicht betreiben.
      Die Unterseiten analysiere ich tatsächlich. Der Pinguin hat nur einige Seiten abgestraft und nicht den ganzen Blog, deshalb macht das Sinn. Dabei vergleiche ich die Besucherzahlen von jetzt und einigen Monaten davor. Kleinere Schwankungen sind zwar immer gegeben, aber so große Ausfälle wie jetzt, sieht man schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.