• Anzeige

Der Pinguin 2.0 rollt auf uns zu

Heute früh hat Matt Cutts das bestätigt, worauf wir schon die ganze Zeit warten. Das Pinguin-Update 2.0 wurde heute in der Früh ausgerollt.

Die Aufregung ist allgemein groß, zurecht! Denn keiner weiß genau, was uns nun erwarten wird.

Googles Pinguin Update 2.0

Was mich persönlich etwas wundert, ist dass das Update schon vor geraumer Zeit angekündigt wurde. Wir wussten also alle, dass was auf uns zukommen wird. Doch eigentlich ist uns das doch so oder so klar gewesen. Google will top Qualität abliefern und schlechte Seiten nach hinten verbannen. Das ist nichts neues. Es gibt so viele Updates, die sie im Laufe des Jahres durchführen und wovon wir nicht viel mitbekommen. Meistens werden auch größere Updates nicht von Google angekündigt. Diesmal ist es jedoch anders.

Und ich frage mich: Will Matt Cutts uns etwa Angst machen?

Ist das nur wieder eine Aktion, um uns zu verunsichern? Wäre ja nicht das erste Mal. Diese Verunsicherung tratt ja schon damals beim aller ersten Pinguin Update auf und wurde durch den Start des Disavow Tools verstärkt.

Was will Google bezwecken

Ich frage mich gerade allen Ernstes, was Google mit der Ankündigung bezwecken will. Geht es ihnen wirklich nur um eine Verbesserung der SERPs, oder wollen sie viel mehr SEOs und Unternehmen, die schlechtes Linkbuilding betrieben haben, dazu bringen ihnen die Linkquellen zu verraten?

Irgendwie liegt das doch nahe, oder? Je mehr Google über mögliche Linkquellen weiß, umso besser können sie darauf reagieren. Die Panik-Mache durch das Update ist in meinen Augen auch wieder ein Versuch weitere Quellen aufzudecken, die bis jetzt noch nicht bekannt waren. Die Wahrscheinlichkeit, dass abgestrafte Webseitenbetreiber reagieren und in einigen Wochen das Disavow Tool nutzen werden, um aus der Strafe herauszukommen, ist sehr groß.

Was kommt nun

Jetzt wird sich zeigen, ob wir gut gearbeitet haben. Das dumme daran, wir wissen nie, wie Google auf einzelne Sachverhältnisse reagiert. Ich könnte mir schon vorstellen, dass man im ersten Moment glaubt, dass die Seite, bzw. dessen Linkprofil sauber ist. Google könnte das jedoch anders sehen.

Mehr wie abwarten und Tee trinken, können wir jedoch nicht. In den nächsten Tagen werden wir sehen, wer von dem Update betroffen sein wird und wer nicht. Interessant finde ich an dieser Stelle immer die Nutznießer, die vom Absturz anderer profitieren. Denn meiner Meinung nach haben diese Seiten oft auch nicht das beste Profil.

Aber warten wir es erstmal ab. Es werden sicher wieder spannende Dinge dabei rumkommen und die Erkenntnisse, die wir dabei sammeln werden, sind auch einiges wert. Besonders spannend wirds grad für die Teilnehmer des „Fullmetalseo2013“ Contest. Mal schaun, wie Google auf diesen Linkaufbau reagiert und ob da überhaupt was passiert 😉

Weitere Infos zu dem Thema findet ihr auch bei:

Nachtrag:
Die erste Analyse zu den Verlierern habe ich bei Linkbutler gefunden. Vor allem die Anchortexte scheinen bei dem Update wieder von Bedeutung zu sein.

9 Kommentare:

  1. Pingback:fragflo.de » Google’s Pinguin 2.0 ausgerollt

  2. Pingback:Google Pinguin 2.0 wurde ausgerollt – OCEPARX

  3. Hey Sabrina,

    auf Deine Frage hin, ob Matty uns Angst machen will:

    Ja, definitiv!

    Ich habe mittlerweile wirklich das Gefühl, dass die Updates aus einer „random“-Funktion bestehen, die willkürlich die Serps durchmischen. Den meisten Androhungen geht Google meiner Meinung nach nur zeitweise nach (zumindest sieht es nach den Updates kurzzeitig so aus) doch nach einer Weile kehrt die Ruhe wieder ein uns Spammer spammen sich wieder nach oben. Das ist ein „never-ending“ Katz-und-Maus-Spiel.

    Ich hoffe, dass es diesmal nicht wieder so reinhauen wird wie beim letzten Mal.

    Gruß!

  4. Pingback:Pinguin 2.0 ist da

  5. Tja,

    nach meiner ersten Beurteilung und Analyse hat dieses update bis jetzt keine sinnvolle Verbessserung gebracht. Viele Spamige Seiten ranken besser als zuvor, Seiten mit überoptimierten Ankertexten ranken z.T. besser als zuvor…. oder sind nochimmer stabil.
    Und: Der Page Rank lebt, trotz aller anderen Meinungen dazu… mehr als zuvor. Bei fast allen Gewinnern, die ich überprüft habe, ist der Anteil an Pagerank Links ziemlich hoch!!!

    Und dünne EMD Seiten mit ein paar billigen Backlinks ranken für hart umkämpfte Keys auf Top-Positionen!!!

    War‘ s da schon wieder google? Sollte diese Tendenz bestehen beliben, dann werden die SERPs noch schlechter, als beim letzten Penguin!!!

    • Hi Stefan,
      momentan sieht es wirklich noch komisch aus. Einige Seiten, die über 25% exakte Money-Keywords als Linktext nutzen sind abgestraft, andere bei denen es ähnlich aussieht nicht. Wir müssen jetzt nur noch herausfinden warum das so ist. Muss ja nen Grund haben. Aber ich glaube, dass wir in den nächsten Tagen noch weitere Änderungen feststellen werden. Immerhin ist das Update gleichzeitig eine Anpassung am Algo.

  6. Pingback:Alle Pinguine springen hoch! | Bottek.com

  7. Pingback:23.05.2013 Penguin 2.0 Update ist ausgerollt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.