• Anzeige

Der PR ist nicht tot

Am 04. Februar hat Google wieder ein PageRank Update durchgeführt. Während sich die einen über das Update freuten, haben die anderen nur mit dem Kopf geschüttelt. Immerhin gilt der PageRank schon seit Jahren als Tot. Doch, wenn der PR wirklich tot ist und überhaupt keinen Sinn mehr macht, warum finden dann weiterhin Updates in so regelmäßigen Intervallen statt?

Der totgeglaubte PR

Im Mai 2011 wäre es beinahe wirklich soweit gewesen, da wäre der PR fast gestorben. Denn zu diesen Zeitpunkt lief das Nutzungsrecht welches Google hat aus. Zur Erinnerung, den PR-Algo hatten die Google Gründer damals während ihrer Studienzeit erstellt. Dies verlief im Zusammenhang mit ihrer Dissertation an der Stanford Universität. Das Patent, welches die Berechnung des PR schützen sollte, viel somit in die Hände der Universität, die wiederum Google ein Nutzungsrecht einräumten.

Viele Spekulationen wurden damals laut, vor allem das Gerücht, dass der PR abgeschafft wird, war weit verbreitet. Heute wissen wir natürlich, dass dem nicht so war und der PR weiterhin existent ist. Dennoch wird der PageRank von vielen SEOs nicht mehr Ernst genommen.

Von Unerfahrenen geliebt – von Kennern verachtet

Damals war der PR ein gutes Indiz dafür, wie gut eine Website verlinkt ist. Je mehr und bessere Links eine Seite erhielt, umso höher war der PR. Auch heute noch vertrauen viele Anfänger und unerfahrene Webmaster auf diesen Wert. Gerade, wenn es um Links geht, wird immer noch nach dem PR der Seite gefragt.

Kenner wissen jedoch, dass die thematische Relevanz einer Seite besser ist, als jeder PR. Hat man eine Seite über Schuhe, dann will man auch einen Link von einer ähnlichen Seite haben, z. B. von einer Seite zum Thema Stiefel. Das dies wichtig ist, will ich hier auch gar nicht abstreiten, allerdings hat meiner Meinung nach der PR noch lange nicht ausgedient.

Warum der PR immer noch lebt

1. Googles Updates

Ein Grund, warum der PR immer noch wichtig ist, ist das Google immer noch Updates fährt. Wäre der PR wirklich unsinnig, würde sich auch Google nicht mehr die Arbeit mit ihm machen. Da dies nicht der Fall ist, können wir davon ausgehen, dass der PageRank weiterhin eine Funktion innerhalb des großes Google-Algorithmus hat. Diese Funktion mag vielleicht nicht mehr so wichtig sein, wie früher einmal. Dennoch wird sie benötigt, sonst würde man sich – wie gesagt – die ganze Arbeit nicht machen.

2. Verlinkung ist weiterhin wichtig

Trotz des Pinguin-Updates lässt sich nicht leugnen, dass Links weiterhin wichtig sind. Ohne sie wird man seine Website kaum gut platzieren können. Spätestens seit dem Pinguin wissen wir, dass ein gesunder Linkmix wichtig ist. Das betrifft natürlich nicht nur den Linktext und die thematische Nähe, sondern auch den PR. Hat eine Website nur Links von anderen Webseiten mit PR 3 und sonst nichts, wäre das schon ziemlich auffällig und würde sicherlich eine Strafe mit sich bringen. Man braucht also den PR um einstufen zu können, welche Seiten schwach und welche stark sind und woher, wie viele Links kommen.

3. PR ist nicht gleich PR

Und wenn wir schon bei schwachen und starken Seiten sind, so kann man sicher sein, dass jede Seite die einen PR 3 hat, in Wirklichkeit einen anderen Wert hat. Hier ein Beispiel zum besseren Verständnis.

Quelle: wikipedia.org/wiki/PageRank

Rechts sehen wir die PR-Formel, welche zur Ermittlung des jeweiligen PRs einer Seite herangezogen wird. Mithilfe dieser Formel werden aber keine Werte zwischen 1 bis 10 ermittelt. Viel mehr werden hier Kommazahlen ermittelt, die besagen, dass z. B. eine Seite einen PR von 2,6 hat. Aufgerundet wird dies natürlich als PR 3 dargestellt. Eine andere Seite hat beispielsweise einen Wert von 3,4, welches ebenfalls einen PR von 3 ergeben würde.

Auf den ersten Blick würden wir beide Seiten komplett gleich bewerten, weil wir denken, dass Google sie als gleichwertig sieht. Wie wir an dem Beispiel sehen, ist dem nicht so.

Bei einem Algo-Update von Google kann es durchaus sein, dass deshalb die eine Seite mehr profitiert, als die andere. Dieser Wert kann somit auch über eine Abstrafung entscheiden, oder diese verhindern.

Fazit: wir werden noch lange Spaß mit dem PR haben

Ich glaube, dass wir noch sehr lange Freude am PR haben werden. Solange Links im Web eine Funktion haben, solange wird auch der PageRank aktiv bleiben. Sollten wir irgendwann mal merken, dass der PR tatsächlich nichts mehr aussagt, oder gar abgeschaltet wird, dann können wir davon ausgehen, dass Google nicht mehr auf Links als Qualitätszeichen achtet.

Eine so große Änderung würde mit Sicherheit schnell die Runde machen und nicht einfach unbemerkt bleiben, oder was meint ihr?

Weitere interessante Artikel zu dem Thema findet ihr bei:

 

6 Kommentare:

  1. Also ich denke schon das der PR durchaus noch eine Rolle spielt sonst würde sich Google nicht die Arbeit machen dies noch regelmäßig zu tun. Ich versteh nur nicht genau wie und woran es liegt. Ich habe zb einen ganz neuen Blog mit kaum Backlinks un5 Artikeln der sofort PR2 bekommen hat.. und einen älteren Blog mit so 80 Artikeln der immernoch auf PR1 dümpelt.. wie geht Google hier vor mit welcher Begründung bekommt so ein neuer Blog pr2 ?

  2. @sascha
    Ich bin mir nicht sicher, aber evtl. spielen mittlerweile auch die Besuchszahlen einer Seite eine Rolle.

  3. Der PR spielt natürlich noch eine Rolle und ich würde sogar behaupten, dass die PR-Ermittlung immer weiter optimiert wird, so dass der Themenbezug und Trust einer Seite einen wesentlichen EInfluss auf den weitergegebenen PR haben. Ich habe einige Seiten mit vielen LInks und auch vielen unrelevanten Links mit hohem PR. Der PR dieser Seiten ist eher klein. Hingegen sind einige Seiten dabei, die wenige Links von relevanten Seiten haben, dort ist der PR deutlich höher.

  4. naja die einen so die anderen wieder anders rum, nur weil bei Google was automatisch abläuft das PR Updates so denke eben die Leute immer noch das es wichtig ist:) ähnlich wie das Thema SI, da werden Werte erwartet die man sehen kann, das eine Webseite eventuell gut gelistet ist zählt weniger

  5. Das mit Themen Relevanz kann ja sein, aber wenn ich zum Beispiel einen Blogroll befühle, dann nehme ich Seiten die ich interessant finde, egal ob es zum Thema meines Blogs passt oder nicht. PR wird weiterhin Leben, da es zur Zeit die einzige Möglichkeit den Wert der Seite zu erfahren. Oder noch was wichtiger ist, google eigene Wert, warum soll google drauf verzichten ?

  6. Angeblich soll das nächste PR-Update am 04.07.13 kommen. Mal sehen, ob das so eintrifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.