• Anzeige

Eine Runde Longtailkeywords, bitte!

Momentan dreht sich bei mir alles um Traffic. Wie bekomme ich ihn und vor allem möglichst schnell, möglichst viel. Dabei ist mir ein Punkt unter die Augen bekommen, der im ersten Moment vielleicht etwas unlogisch klinkt, im zweiten Moment aber super erfolgsversprechend sein kann. Die Rede ist von Longtailkeywords und dessen Optimierung. 

Was sind Longtailkeywords?

Longtailkeywords sind Suchphrasen, die aus mehreren Begriffen bestehen. Anstelle von Single-Keywords, wie z. B. „Pumps“, kann ich eine Seite auch auf einen Longtail, wie z. B. „rote Pumps günstig kaufen“, optimieren. Der Vorteil liegt in der geringen Konkurrenz. Mit einem Longtailkeyword  habe bessere Chancen gute Platzierungen bei Google zu bekommen, als mit einem Single-Keyword. Natürlich hat dies auch einen Nachteil, denn die Masse an Leuten, die nach Longtailkeywords suchen, sind um einiges geringer.

Warum Longtailkeywords verwenden?

Wenn Longtail doch weniger Besucher bringt, warum sollte man dann überhaupt darauf optimieren?

Ich seh das so, jeder der mit dem Begriff „Pumps“ ranken will, der muss genügend Content zur Verfügung stellen, um alle Aspekte des Pumps wiederzugeben. In diesen Texten finden sich Longtailkeywords wieder, wie z. B. der oben genannte (rote Pumps günstig kaufen oder Pumps Absatz kaputt). Je mehr einzigartigen und vor allem passenden Content ich drum herum bauen kann – um meine Hauptseite „Pumps“ – umso besser unterstütze ich diese. Zudem liefert es mir die Möglichkeit die Seite intern zu verlinken.

Gleichzeitig kommen die ersten Besucher auf meine Seite, die sich mit dem Longtailthema beschäftigen. Wenn ich diesen Leuten helfen kann, dann ist die Wahrscheinlichkeit einer guten Conversion höher. Man könnte also sagen, dass diese Besucher effektiver sind.

Wie/Wo finde ich Longtailkeywords?

Um Longtailkeywords zu finden, gibt es mehrere Möglichkeiten. Wer sich mit seinem Themengebiet gut auskennt, wird sicherlich schon so einige Suchphrasen im Kopf haben. Zusätzlich kann man aber auch das Google Keywordtool zu Hilfe nehmen. Hier sieht man auch sofort, wie oft danach gesucht wird. Bei den Longtails kommt es aber nicht drauf an, dass sie viele Suchaufrufe haben, sondern dass die Konkurrenz relativ schwach ist.

Ein Longtailkeyword bringt nur dann etwas, wenn man es relativ schnell umsetzen kann. Mit umsetzen meine ich jetzt nicht nur die Erstellung der Seite und des Textes, sondern das ganze Paket. Die Seite muss schnell weit oben in den SERPs zu finden sein, nur dann wird es ein Erfolg.

Frage-/Antwort-Portale sind ebenfalls eine gute Quelle, um Longtailkeywords ausfindig zu machen. Eine weitere Möglichkeit bieten Foren, da hier viel gefragt wird und vor allem Problemstellungen diskutiert werden. Im Grunde ist jeder Kontakt – auch der direkte – mit dem Konsumenten gewünscht. Denn nur, wenn wir wissen, was die Leute bewegt, können wir ihnen auch Lösungen anbieten 😉

Wer nutzt sowas?

Viele! Diese Methode ist nicht neu, doch leider wird sie viel zu oft vernachlässigt, weil man mit Longtailkeywords eben nur einen kleinen Prozentteil an Besuchern bekommt. Wenn man jedoch mehrere Longtailkeywords im Einsatz hat, wird man schnell merken, dass hierüber eine beachtliche Anzahl an Besuchern auf die Seite kommt.

Ich selbst nutze diese Methode natürlich auch, z. B. in meiner aktuellen Trafficboosting Case Study. Dort konnte ich bereits einige Erfolge verbuchen und das mit relativ wenig Aufwand 😉 Vor kurzem hat auch Martin ein paar Worte zur richtigen Reihenfolge beim Content-Aufbau verfasst. Dieser Artikel bestätigt u. a. das sich Longtailkeywords für eine Website lohnen.

Wie viel bringt das?

Das wie viel ist so eine Sache, immerhin hängt dies ganz stark vom Themenbereich ab. Je nach Thema und ausgewählten Longtailkeyword können es aber schon mal 5-10 Besucher am Tag sein. Multipliziert man den Wert, weil man z. B. 10 Longtailkeywords im Einsatz hat, können es täglich schon rund 50-100 Besucher sein.

Fazit: Longtailkeywords sind überaus nützlich

Mit Longtailkeywords bekommt man, bei guten Texten, schon so einige Besucher auf die Seite. Vor allem junge Seiten können von dem Contentaufbau mittels Longtailkeywords profitieren. Nach und nach stärken die Seiten der Longtails auch die Hauptseiten, wodurch diese i. d. R. ebenfalls im Ranking profitieren.

Auch was die Conversion angeht, kann eine optimierte Seite auf ein Longtailkeyword vorteilhaft sein. Holt man den User bei seiner Suche richtig ab, kann dies wie ein Hebel auf die Conversion wirken.

Außerdem müssen wenige Besucher nicht unbedingt was schlechtes sein. Zumindest dann nicht, wenn es die richtigen Besucher sind. Oder wie seht ihr das?

2 Kommentare:

  1. Hi, schreibst Du dann für jedes Longtailkeyword einen eigenen Text oder bringst Du Sie in einem „Hauptkey“ Text mit unter?

    • Hi Marcel,

      für jedes Longtailkeyword gibts nen eigenen Text. Nur so kann ich ja auf die Bedürfnisse der User eingehen. Es schadet aber auch nicht, wenn man den ein oder anderen Longtail mit auf der Hauptkeywordseite hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.