• Anzeige

Google AdWords – Sitelinks einrichten

Sitelinks sind die zusätzlichen Links, die man hin und wieder bei Google leicht eingerückt unterhalb eines Ergebnisses sieht. Bei den organischen Suchergebnissen werden sie durch Google selbst erstellt. Hier hat man also keinen direkten Einfluss drauf, dafür aber auf die Sitelinks bei Google AdWords. Jedem der AdWords nutzt, würde ich auch die Integration der Sitelinks empfehlen. Doch leider ist die Funktion etwas versteckt, sodass ich euch eine kleine Anleitung zur Einrichtung geben möchte.

AdWords: Sitelink integrieren leicht gemacht

Wie man ein AdWords Konto anlegt wisst ihr ja alle schon, doch zur richtigen Nutzung und Pflege gehört mehr, wie nur hin und wieder mal den CTR zu checken. An dieser Stelle möchte ich euch einmal zeigen, wie ihr eure Anzeigen mithilfe von Sitelinks aufpeppen könnt.

  1. Schritt: Anmeldung bei Google
  2. Schritt: Kampagnenauswahl und die folgenden Schritte durchführen

Nebem dem Punkt Dimension gibt es ein Drop-Down-Menü, welches noch weitere Tabs für euch bereit hält. Hier müsst ihr einmal drauf und folgenden Punkt auswählen:

Um die Einstellung zu den Sitelinks zu bekommen, benötigen wir den Tag „Anzeigenerweiterung“.

Anschließend haben wir den Tab „Anzeigenerweiterung“ neben unseren bekannten Tabs wie „Keywords“, „Anzeigen“, etc. Direkt unter Kampagnen seht ihr ein grau hinterlegtes Feld wo drin steht: „Google Sitelinks-Erweiterungen“. Oftmals steht das hier noch nicht drin, sondern eher die Funktion „Google Maps“. Aber da es sich bei dem Feld ebenfalls um ein Drop-Down-Menü handelt, könnt ihr es ganz einfach auf Sitelinks umstellen. Wenn wir nun auf Neue Erweiterung gehen, können wir unsere Einstellungen vornehmen.

Bis zu 10 zusätzliche Links können wir hier hinterlegen. Im ersten Feld geben wir den Linktext ein. Dies könnte zum Beispiel „Linkbuilding“ sein und der dazugehörige Link (in dem zweiten Feld) wäre dann, www.seo-diaries.de/linkbuilding oder so ähnlich.

Nachdem ihr das so gespeichert habt, tauchen die eingerichteten Sitelinks bei allen Anzeigen auf, die auf Rang 1 oder 2 sind und durch die Keywords aus der Kampagnenebene ausgelöst wurden.

Hier ein Beispiel, wie Apple es gemacht hat:

Mit Sitelinks Aufmerksamkeit schaffen

Wie wir hier sehen, schaffen solche Anzeigen einfach mehr Aufmerksamkeit und erzielen somit eine höhere CTR (Klickrate) und auf die kommt es ja letztlich an. Zusätzlich bieten wir unseren Interessenten/Kunden hier die Möglichkeit zwischen verschiedenen Links zu wählen. Denn nicht immer bringt das Keyword mit dem gesucht wird, auch tatsächlich das  Ergebnis, was der Suchende finden wollte.

Wenn euch diese kleine Anleitung gefällt, freue ich mich über jeden Tweet, jedes Like und natürlich über ein +1. Und wer mir über seine Erfahrungen mit Sitelinks berichten möchte, ist hiermit herzlich dazu eingeladen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.