• Anzeige

Google Analytics – so richtest du einen Kontozugriff ein

Eine Website-Statistik ist für mich das A und O, um die Seite auswerten zu können. Doch was tun, wenn man keinen Zugriff auf die Statistik hat? Anhand des folgenden Beispiels zeige ich dir, wie du einen Kontozugriff bei Google Analytics einrichten kannst. So hast du die Möglichkeit einen Experten auf deine Daten schauen zu lassen, ohne das dieser etwas ändern kann.

Wie richtet man einen Analytics Zugriff ein?

Im Grunde ist es ganz einfach. Es sind nur ein paar Schritte, die du durchführen musst, um einer anderen Person Zugriff auf dein Konto zu gewähren.

1. Anmeldung im Analytics-Konto

Zunächst musst du dich in deinem eigenen Analytics Konto anmelden. Dies kannst du über diesen Link machen: https://www.google.com/analytics/ .

2. Unter Verwaltung den Zugang einrichten

Bildschirmfoto 2016-08-08 um 15.41.59

Der Navigationspunkt „Verwaltung“ untergliedert sich in drei weitere Punkte. Einmal Konto, Property und Datenansicht. Je nachdem, was für einen Analytics Zugang du einrichten willst, wählst du den Punkt „Nutzerverwaltung“ unter Konto oder Datenansicht aus.

2.1. Zugriff für das komplette Analytics Konto einrichten

Wenn du einen vollständigen Zugang einrichten möchtest, z. B. weil du mehrere Propertys (Domains) in dem Konto verwaltest, nutzt du den Punkt unter „Konto“. Dies hat den Vorteil, dass die Person, für die du den Zugang einrichtest, alle Propertys einsehen kann.

Bildschirmfoto 2016-08-08 um 15.47.48Du klickst nun unter Konto auf den Reiter „Nutzerverwaltung“. Nun wird dir angezeigt, wer bereits Zugriff auf deine Analytics-Statistik hat. Etwas weiter unten kannst du dann eine weitere Person eine Berechtigung erteilen, indem du ihre E-Mail-Adresse hinterlegst und im Menü (rechts daneben) festlegst, welche Rechte diese Person hat. In diesem Beispiel würde die Person einen Vollzugriff erhalten (Admin-Zugriff). Sie könnte damit z. B. anderen Usern wiederum Zugriff auf dein Analytics-Konto geben.

Anschließend klickst du nur noch auf „hinzufügen“ und schon ist der Zugriff erteilt. Die Person bekommt nun eine E-Mail in der drin steht, dass sie nun auf das Konto Einblick hat. Du siehst unter Berechtigung nun, dass neben deiner E-Mail auch die andere Adresse steht. Den Zugriffsstatus kannst du jederzeit ändern.

Achtung: die hinterlegte E-Mail-Adresse muss eine Google verifizierte Adresse sein. Dies kann entweder eine GMail sein, oder aber eine Mail, die bereits bei Google verifiziert ist. Anders als bei AdWords ist es möglich, mehrere Google Analytics-Konten mit einer E-Mail-Adresse abzurufen.

2.2. Zugriff für ein Property einrichten

Bildschirmfoto 2016-08-08 um 15.56.13Du hast natürlich auch die Möglichkeit einen Zugriff nur für ein einzelnes Property einzurichten. In diesem Fall klickst du auf „Nutzerverwaltung“ unter den Punkt „Datenansicht“. Wichtig dabei ist, dass du im Vorfeld unter Verwaltung -> Property das richtige Property ausgewählt hast.

Sobald du auf „Nutzerverwaltung“ klickst, wird dir auch hier angezeigt, wer bereits Zugriff auf das Property hat. Etwas weiter unten kannst du, wie beim Kontozugriff die E-Mail-Adresse hinterlegen und ihr die jeweiligen Rechte zuordnen.

Das Schema ist somit identisch, egal, ob du einen Zugriff für ein einzelnes Property einrichtest, oder für das komplette Konto.

Warum ist ein Konto-Zugriff vorteilhaft?

Das Einrichten von Kontozugriffen kann für dich von Vorteil sein. Vor allem Agenturen nutzen diese Methode gerne, weil sie so Einblick auf die Statistik der Kunden haben und sie so bessere Empfehlungen geben können. Außerdem hat es den unschlagbaren Vorteil, dass du mit nur einem Zugang auf mehrere Analytics-Konten zugreifen kannst. Das ist überaus praktisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.