• Anzeige

Keywordstrategien: welche eignet sich wofür

Momentan dreht sich bei mir alles um Keywords. Dies ist auch kein Wunder, sind Keywords doch das wichtigste Kriterium was wir im SEO haben. Suchen wir die falschen aus, kann ein ganzen Projekt schnell den Bach runter gehen. Nehmen wir die richtigen, freuen wir uns über top Rankings. Je nach Keyword steuern wir aber nicht nur das Suchvolumen und somit die Besucheranzahl auf unserer Website, sondern wir können mit ihnen vielfältige Strategien ausführen. Welche das sein können, möchte ich euch im Folgenden vorstellen.

1. Keywordstrategie: reine Steigerung des Traffics

Die erste Strategie, die ich hier vorstelle, ist sicherlich die bekannteste. Regelmäßig hört man, dass ein SEO mithilfe von Keywords versucht seinen Traffic zu steigern. Hierbei geht es um die Anzahl der Besucher, bzw. eindeutigen Besucher die gesteigert werden soll. Bevorzugt werden oftmals Keywords, die ein großes Suchvolumen aufweisen, wie z. B. „Schuhe kaufen“ oder „Garten gestalten“.

Grund für die reine Trafficsteigerung ist meist der Wert der Website. Je mehr Besucher eine Website vorweisen kann, umso mehr Geld kann man mit ihr verdienen. Z. B. in Form von Bannerwerbung, Direktvermarktung & Co.

Man sollte jedoch bedenken, dass Traffic alleine nicht unbedingt den großen Erfolg bringt. Zumindest dann nicht, wenn man z. B. nur ein ganz bestimmtes Produkt verkaufen, oder eigentlich eine ganz bestimmte Zielgruppe ansprechen will. Da man jeden Besucher haben will, erhält man parallel zur Trafficsteigerung meist auch eine Steigerung der Absprungrate und einen hohen Streuverlust. Wem das egal ist, der kann diese Strategie ruhig einsetzen.

Dennoch sollte eine Keywordstrategie nicht rein auf den Traffic ausgerichtet sein. Mit ihr kann man so vieles mehr machen.

2. Keywordstrategie: Shops und andere Verkaufsseiten

Ein Online-Shop könnte natürlich auch die Strategie der reinen Trafficsteigerung verfolgen. Dies ist tatsächlich gar nicht so selten, jedoch nicht unbedingt förderlich. Ein guter Shop sollte meiner Meinung nach seine ganz eigene Keywordstrategie fahren und diese am Besten losgelöst von Blogs (die ja vielleicht auch noch vorhanden sind).

Für einen Shop ist es besonders wichtig, mit den richtigen Keywords zu ranken. Diese könnten z. B. sein:

  • Gartenpflanzen kaufen
  • Pflanzen kaufen
  • Pflanzen im Sommer
  • Rosen Dauerblüher
  • etc.

Die Keywords müssen zum Shop und dessen Angebot passen. Auch Produktname und Hersteller funktionieren sehr gut in Kombination. Wichtig bei dieser Strategie ist weniger, dass man viel Traffic bekommt, sondern den richtigen. Man muss sich z. T. tief in den User reindenken und sich fragen, wonach er sucht. Anschließend optimiert man die Seite nach diesem Ergebnis. Hauptziel ist in diesem Fall die Steigerung der Conversion.

Da viele User jedoch mit Begriffen wie „günstig“ oder „billig“ arbeiten, kann es durchaus von Vorteil sein, wenn man seine Seite auch bei sog. Preissuchmaschinen integriert. Wer ein ganz besonderes Produkt hat, sollte auf der Landingpage diese Besonderheiten herausarbeiten und so für noch mehr Treffermöglichkeiten sorgen.

3. Keywordstrategie: Lead-Generierung

Von einem Lead wird dann gesprochen, wenn jemand eine Transaktion durchführt. Dies könnte eine Anmeldung bei einem Newsletter sein oder die Nutzung des Kontaktformulars, oder eine andere Handlung. Diese Keywordstrategie ähnelt zunächst sehr der von Online-Shops und E-Commerce-Seiten. Jedoch bewirbt diese Methode meist kein direktes Produkt wie eine Gartenschere, sondern oftmals eine Dienstleistung.

In dem SEO-Buch von Sebastian Erlhofer steht hierzu ein schönes Beispiel. Gesprochen wird hier von einem KFZ-Unternehmen, welches sich über die Website bekannter machen  und gleichzeitig informieren will. Da wir hier von der Lead-Generierung sprechen, sollte ein entsprechendes Angebot im Vordergrund stehen. In diesem Beispiel ist das Angebot ein Ölwechsel und die dazugehören Keywords könnten lauten:

  • Ölwechseln München
  • BMW Ölwechsel Angebote
  • Auto Öl wechseln München

Zu Hilfe kommt uns in diesem Fall die regionale Auswertung von Google. Kommt jemand aus München wird er hoffentlich verstärkt die entsprechende Zielseite der KFZ-Werkstatt in seinen SERPs sehen. Um dies wahrscheinlicher zu machen, kann ein bisschen lokales SEO nicht schaden, aber das sei nur am Rande erwähnt.

 4. Keywordstrategie: Markenbekanntheit steigern

Eine weitere Einsatzmöglichkeit, die oft vernachlässigt wird, ist die zur Steigerung der Markenbekanntheit. Wir alle wissen mittlerweile wie wichtig ein Brand für die Suchmaschine werden kann. Aus diesem Grund sollte auch die Marke mit in die Keywordstrategie mit einfließen. Der Fokus hier liegt nicht auf dem Traffic sondern vielmehr bei der Sichtbarkeit.

Die relevantesten Keywords sind hierbei der Produktname sowie der Markenname. Wer ein Produkt mithilfe seines Brands fördern will, der sollte spezielle dafür eine Microsite aufbauen, die beides in den Vordergrund stellt. Coca Cola ist, was die Markenbekanntheit angeht, sicherlich ein Vorreiter und zeigt, wie man es machen kann. Die Seite ist kreativ und witzig aufgebaut und strickt auf die Zielgruppe abgestimmt.

Zur Verstärkung eignen sich hierbei auch sehr gut die Social Media Kanäle, die das Ganze in ein anderes, neues Licht rücken können.

Fazit: 4 tolle Strategien, die zeigen wie unterschiedlich Keywords seien können

Ich finde anhand der Beispiele sieht man sehr gut, wie unterschiedlich die Keywords sein können und das man für jede Eventualität eine eigene Strategie fahren kann und z. T. auch sollte. Jetzt könnte man natürlich sagen, dass es sich hierbei viel mehr um allgemeine SEO-Strategien handelt und das stimmt auch. Dies hängt sehr eng zusammen und man kann das eine nicht von dem anderen trennen. Aber ich finde, das muss man auch gar nicht. Solange man weiß, was man will, wer die Zielgruppe ist und wie ich diese am Besten erreiche und welchem Keywords, dann ist doch eigentlich alles in Ordnung. Oder wie seht ihr das?

Ein Kommentar:

  1. Hallo,
    sehr interessanter Beitrag. Ich selbst habe vor über 2 Jahren meine Seite free-handy24 erstellt. Leider habe ich mich bis vor kurzem nie mit dem Thema SEO beschäftigt aber durch diesen und ähnliche Blogs komme ich immer weiter ins Thema herein. Ich versuche gerade meine Seite in vielen Bereichen zu optimieren. Sei es Meta Keywords, Beschreibung, Handlungsaufforderung, Content und Keyworddichte ect. Da die Kokurrenz in meinem Bereich echt erschlangend ist (ähnlich wie eine Seite zum Thema Garten) wäre ich über hilfreiche Tipps was ich an meiner Seite als nächstens in angriff nehmen sollte sehr dankbar.
    Freundliche Grüße aus Norddeutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.