• Anzeige

Nischenseiten Challenge – Woche 3

Und schon befinden wir uns in Woche 3 der Nischenseiten Challenge. Die Einnahmen sind noch gleich Null, die Ausgaben, vor allem zeitlich gesehen, sind enorm. Doch, was ist passiert in der letzten Woche?

Der Aufbau der Seite

In den letzten 7 Tagen habe ich mich weiter mit dem Aufbau der Seite beschäftigt und ich sage euch, dass war gar nicht so einfach. Da ich weiterhin an meinem Modell der kostenlosen Seite festhalten wollte, muss ich mich der vorangegangenen Idee geschlagen geben. Im letzten Artikel habe ich euch ja gesagt, dass ich über WordPress eine Seite erschaffen will. Diese sollte eigentlich „holzeisenbahn.wordpress.com“ heißen. Doch da man bei diesem Modell keine Plugins einsetzen kann, musste ich mir kurzfristig was anderes überlegen. Hier mal ein Screen, wie die Seite sonst womöglich ausgesehen hätte:

Wie ihr hier seht, ist sogar noch die Kommentarfunktion drin. Dank der Challenge, weiß ich nun, wie ich diese ganz flexible unter WP entfernen kann 😉

Die Seite

Wie gesagt, die Variante unter WP funktionierte nicht und ich wollte trotzdem keine Seite hosten, also was tun? Die einfachste Lösung war für mich eine Subdomain einzurichten und hierauf WordPress zu integrieren. Ich danke an dieser Stelle Sammi, der mir mit Rat und Tat zur Seite stand, als die ersten kleineren Problemchen auftraten!

Ihr findet nun meine Nischenseite unter http://holzeisenbahn.seo-diaries.de. Das ist vielleicht nicht die eleganteste Lösung, aber letztlich geht es mir ja darum, Erfahrung zu sammeln und nicht das dicke Geld zu machen. Und wer weiß, wenn alles gut läuft, vielleicht hoste ich dann die Domain separat.

Der Partner

Zu jeder Nischenseite gehört ein Partner der Geld einbringt. Bei mir wird das Amazon sein.  Wer sich die Seite ansieht, wird schnell bemerken, dass hier noch keine Werbung (weder Amazon, noch anderes) geschaltet wird. Dies wird die Aufgabe dieser Woche sein. Ich will unterschiedliche Amazon Produkte einpflegen und entsprechende Informationen dazu liefern. Damit die Seite ihre Freshness behält, habe ich zusätzlich noch einen News-Bereich eingebaut, auf dem jede Woche ein neuer Artikel hinzukommen soll.

Die nächsten Schritte

Nachdem ich grad schon einiges vorweggenommen habe, hier noch weitere Schritte. Zusätzlich werde ich mit dem Backlinkaufbau beginnen. Die Seite ist ja jetzt bei WMT und Analytics angemeldet, sodass Google sie erfasst und nun soll in langsamen Schritten der Prozess voran gehen. Damit mir kein Penalty droht, habe ich mich für „harmlose“ und schwache Links von Branchenkatalogen, etc. entschieden. Ich bin gespannt, ob ich damit in irgend einer Weise Erfolg haben werde.

Da ihr nun meine Seite kennt, wäre ich euch für Feedback und Anregungen sehr dankbar. Ich freu mich schon 😉

6 Kommentare:

  1. Jetzt wissen wir endlich deine Domain. Ich bin ja echt mal gespannt was du zum Thema Backlinks und Co so anführst. Vielleicht gibt es ein paar gute Tipps für mich;-)

  2. Das Thema ist schon mal klasse wie sehr wollte ich selbst so eine Eisenbahn. Das mit der Domain ist zwar Ok, ich hätte dennoch die unter 10 € im Jahr investiert um schon gleich eine eigene zu haben. Selbst wenn die Einnahmen schlecht sind sollte man die schon wieder reinbekommen.

    Insgesammt sind die die Challenge verfolgen schon mal die Gewinner so viel Input gab es nie zu dem Thema.

    Meine Nischenseite ist mir sehr ans Herz gewachsen und über eine positive Entwicklung werde ich mich sehr freuen aber dank der Challenge habe ich soviel gelernt und kennen gelernt das ich schon bei einer neuen dabei bin.

  3. Pingback:Fragen und Antworten zur Nischenseiten Challenge - WorldWildFriese | WorldWildFriese

  4. Pingback:Fragen und Antworten zur Nischenseiten Challenge - WorldWildFriese | WorldWildFriese

  5. Hallo Sabrina, wie schon erwähnt hätte ich es trotzdem auf einer eigenen Domain versucht. Hat man erstmal gute Rankings kommt man später oft schlecht wieder aus der Nummer raus. 😉

    Habe mir grad die Seite angeschaut. Die Amazon Werbebanner sind meiner Meinung nach zu klein. Du hast so viel Platz und nimmst nur so kleine Banner. Ich würde eine anderes seitenfüllendes Format nehmen. Dann hast du auch größere Produktbilder. Das spricht den User sicherlich mehr an.

    VG Falko

    • Hi Falko, ja die Werbebanner gefallen mir auch noch nicht. Ich werd da noch einiges aufholen müssen, bzw. mich erstmal in die ganze Materie einarbeiten. Wie man an der Seite sicherlich merkt, fehlt mir noch ein bisschen Erfahrung. Deshalb ja auch erstmal noch keine eigene Domain 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.