• Anzeige

NSC14 – Woche 3 – Zielgruppendefinition

Schon wieder ist eine Woche bei der Nischenseiten Challenge rum. Die Zeit vergeht wirklich wie im Flug. Ist ja auch kein Wunder, wenn man sich eine Woche lang intensiv mit einem Projekt wie divespotter.de beschäftigt 😉 Was dabei rum gekommen ist, verrate ich euch jetzt.

Zahlen und ToDos der letzten Woche

Wie immer möchte ich mit ein paar Daten anfangen. Bildschirmfoto 2014-03-24 um 08.12.21

Mittlerweile haben 237 Personen die Seite besucht. Diese kommen natürlich überwiegend über meinen Blog oder über den Nischenseiten-Guide zustande. Es gibt aber auch Besucher die über Social Media kommen und seit ein paar Tagen über die Organische Suche. Google scheint sich so langsam  mit divespotter anzufreunden 😉

Ein Blick in die Google Webmaster Tools bestätigt dies:

Bildschirmfoto 2014-03-24 um 08.16.56Man sieht hier sehr schon, die ersten Positionierungen im Google Index. Vor allem der Artikel zu den Taucherbrillen, der schon im Vorfeld auf der Seite war, ist hier aufgelistet.

Bildschirmfoto 2014-03-24 um 08.20.35Insgesamt sind von 12 Seiten 11 im Index. Die Seiten Impressum und Datenschutz werde ich diese Woche noch auf „noindex“ setzen, weil sie für das Thema der Website unrelevant sind.

In den Google Webmaster Tools gibt es ja auch den Punkt „Content-Keywords“. Auf Platz 20, der wichtigsten Begriffe ist der „Datenschutz“. Alleine deshalb werde ich die Seite auf noindex setzen. Das Wort wird deshalb nicht von der Seite verschwinden, aber ich nehme ihm ein bisschen die relevanz. Wie Google allerdings auf Begriffe wie „Website“, „Google“, „facebook“, etc. kommt, ist mir z. T. noch schleierhaft. Ich werde dem Phänomen aber nachgehen, denn ich finde diese Auflistung ziemlich wichtig.

Contentaufbau & Zielegruppendefinition

Natürlich habe ich mich in den letzten Tagen viel mit dem Contentaufbau beschäftigt. So sind über 6 neue Unterseiten hinzugekommen. „Tauchschein Kosten“ und was „Anfänger beim Tauchschein berücksichtigen müssen“ sind nur zwei davon. So langsam aber sicher, wird das Thema rund und man weiß, worum es auf dieser Website geht.

Das Lexikon konnte ich leider noch nicht weiter ausbauen. Ich hoffe aber, dass mir das in den nächsten Tagen gelingt.

Viel wichtiger war mir aber das Gespräch mit einem erfahrenen Taucher 🙂 Gemeinsam mit ihm habe ich mich in die wunderbare Welt des Tauchens begeben. Ich muss schon sagen, es kamen viele tolle und interessante Sachen bei raus. Ich selbst habe bisher nur bei Schnupperkursen mitgemacht. Richtige Taucherfahrung habe ich also nicht. Umso wichtiger war dieses Gespräch, was mir die Augen geöffnet hat.

Zusammen haben wir Zielgruppen definiert. Es gibt z. B. die Taucher, die ohne Geräte tauchen, also die Apnoetaucher und die Schnorchler und dann gibt es die Gerätetaucher. Diese unterteilen sich in zwei Gruppen. Einmal die normalen Gerätetaucher und die technischen Taucher, die auf Hightech aus sind. Da ich mich im technischen Bereich nicht auskenne, werde ich meine Seite auf die erste Zielgruppe fokussieren. Aus diesem Grund wird es noch ein paar Artikel zu Apnoetauchen geben und Schnorcheln.

Bildschirmfoto 2014-03-24 um 08.51.37Eigentlich wollte ich in der letzten Woche auch noch Bilder integrieren. Leider bin ich dazu nicht mehr gekommen, sodass ich dieses auf die kommenden Tage schieben muss. Was mir allerdings gelungen ist, ist ein Logo und ein Favicon.

Die nächsten Schritte

Wie gesagt, Bilder werden definitiv ein Thema sein. Aber auch die Vermarktung steht ganz weit oben auf meiner Liste.

Vermarktung

Wie ihr wisst, habe ich bereits eine AdSense-Banner oberhalb der Subnavi integriert. Dieser hat auch schon ein paar Euro eingebracht. Um genau zu sein mittlerweile 4,09 Euro.

Außerdem habe ich die Website beim Affiliate-Programm von mydays integriert. Mydays hat tolle Angebote hinsichtlich „Schnuppertauchkursen“. Leider fehlt ihnen aber dazu ein passender Banner. Ich hatte also die Wahl zwischen einem Banner wo es um Rafting geht oder einen hässlichen zum Thema Tauchen. Vorerst habe ich mich für Zweites entschieden. Sobald die Seite mehr Traffic hat, werde ich mydays anschreiben und fragen, ob sie nicht auch einen Tauch-Banner haben.

Backlinks

Nachdem ich mich so langsam in die Tauchwelt eingelebt habe, wird es Zeit hier auch die ersten Backlinks zu erstellen. Ich werde es dabei langsam angehen lassen und schauen, wo es sich lohnt eine Link herzubekommen. Wo genau ich die Links herbekomme, weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich wird es ein Mix aus Foren und Blogkommentaren.

Wie ich hier genau vorgehe, werde ich euch in der nächsten Woche berichten, dann hoffentlich auch schon mit den ersten Ergebnissen.

Contentaufbau

Ohne King Content geht es natürlich nicht, deshalb wird sich auch diese Woche alles um den Content drehen. Das wird sich auch wohl nicht so schnell ändern, denn je besser der Content ist, umso leichter hat man es mit dem Linkaufbau 😉

Einnahmen & Ausgaben

  • Ausgaben: 2,00 Euro Domainkosten und Webspace (pro Monat)
  • Einnahmen: 4,09 Euro (insgesamt)
  • Zeit: 5 Stunden (für Inhalte)

Weiterhin gibt es viel zu tun und ich bin gespannt, wie sich meine Website weiter entwickeln wird. Aber jetzt könnt ihr euch erstmal den aktuellen Stand ansehen: www.divespotter.de

 

5 Kommentare:

  1. Pingback:divespotter.de – W3 – Zielgruppen › Nischenseiten-Guide

  2. Hey Sabrina,

    ich finde die Seite sollte optisch noch ein wenig „in Schuss“ gebracht werden. Klar, Bilder hast du auf dem Zettel, aber die Seite wirkt grafisch noch recht „schlank“ 😉 Das müsste doch auf einfache Art und Weise einladender gestaltet werden können? Headergrafik mit einem Taucher unter Wasser oder so etwas? Ich als Suchender würde sofort wieder abspringen, wenn ich auf die Seite komme.

    Ansonsten denke ich gehst du in die richtige Richtung was die Strukturierung deiner Inhalte angeht.

    Viel Erfolg weiterhin

    • Hi Stefan,

      auf jeden Fall. Die Optik macht mir auch noch etwas Kopfzerbrechen. Muss das mal mit meinem Copiloten absprechen, wie wir das am besten machen. Wie, wo, was weiß ich zwar noch nicht, aber Bilder zum Aufhübschen kommen definitiv noch rein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.