• Anzeige

NSC14 – Woche 8 – Umstrukturierung, Linkbuilding & Co.

Wir befinden uns bereits in der 8 Wochen (eigentlich ja die 9te) der Nischenseiten Challenge und die hatte es echt in sich. Gefrustet von den fehlenden Bildern habe ich sogar kurz überlegt, ob ich die Challenge sausen lasse und mich auf andere Dinge konzentriere. Nach einem langen Gespräch mit meinen Kollegen habe ich mich aber anders entschlossen und es geht weiter. Dafür aber mit neuem Plan und wie der aussieht, möchte ich euch nun vorstellen.

Zuvor aber noch die aktuellen Besucherzahlen der letzten Woche.

Besucherstatistik

Bildschirmfoto 2014-04-28 um 12.08.06Diesmal zeige ich euch nur einen Ausschnitt, der letzten Woche und nicht wie sonst den gesamten Zeitraum. Man sieht hier sehr gut, dass Montag und Dienstag nicht viel los war. Erst ab Donnerstag, wo ich den Artikel hier im Blog und im Guide veröffentlicht habe, gingen die Zahlen kurzfristig nach oben.

Bildschirmfoto 2014-04-28 um 12.08.06Auch Google Webmaster Tools zeigt kaum neues. Lediglich die Suchanfragen schwanken zwischen 24 und 26.

Ansonsten zeigt WMT aber schöne Daten an, z. B. das der Crawler regelmäßig vorbei schaut und sich die aktuellsten Seiten zieht. HTML-Fehler gibt es auch keine.

Nach der Basis folgt die Kür

Wie zu Anfang schon erwähnt, war ich mir unsicher, wie es mit der Seite weiter gehen soll. Eigentlich wollte ich eine Seite haben, die zu Begriffen wie „Tauchschein + Komibnation“ rankt. Doch irgendwie komme ich da gerade nicht wirklich weiter. Vielleicht sind es die fehlenden Bilder, die die Seite unattraktiv machen. Vielleicht ist es auch der Content oder die wenigen Backlinks. Woran es auch immer liegen mag, werde ich wohl erst im Laufe der Zeit herausfinden.

Jetzt erstmal will ich mich um andere Dinge kümmern. Ich werde deshalb nicht wie verrückt versuchen das Keyword zu pushen. Der Backlinkaufbau wird wie im NSC14 Report zu Woche 7 geschrieben, langsam aber stetig von statten gehen. Das Hauptaugenmerk wird nun aber auf Spots liegen, sog. Tauchspots. Mein Plan ist es, die gute Basic rund ums Thema Tauchen zu nutzen und nun mit den schönsten Tauchorten zu kombinieren. Ich drifte zwar so in Richtung Reisen ab, aber das ist auch vollkommen in Ordnung.

Und wenn ich schon mal bei Reisen gelandet bin, werde ich hierzu sicherlich noch ein cooles eBook und passende Affiliates finden. Das eBook hatte ich ja eh schon mal angedacht und ich glaub, jetzt ist der richtige Zeitpunkt um den ersten Grundstein zu legen.

Allerdings mache ich mir etwas Sorgen wegen der Zeit. Die Challenge geht ja nur noch 5 Wochen. Ich glaube nicht, dass ich bis dahin schon komplett mit der Umsetzung fertig bin. Aber nur, weil die Challenge irgendwann zu Ende ist, heißt das ja noch lange nicht, dass die Nischenseite fertig sein muss. In so einer Seite kann ziemlich viel Zeit reinfließen, die sich erst viel später bezahlt macht. Ich hoffe aber, dass ich euch zeitnah die ersten Schritte präsentieren kann. Natürlich werde ich auch nach der Challenge noch über die Seite berichten. Dann aber nur, wenn sich wirklich was interessantes getan hat.

Einnahmen & Ausgaben

  • Ausgaben: 4,00 Euro Domainkosten und Webspace (2,00 Euro pro Monat)
  • Einnahmen: 7,46 Euro (insgesamt)
  • Zeit: 1 Stunden für Inhalte in KW17 (insgesamt: 24 Std.)

Wer nicht viel tut, braucht auch nicht mit großen Einnahmesprüngen rechnen 😉 Deshalb bin ich ganz entspannt, was meine Zahlen angeht. Eine Verbesserung ist natürlich wünschenswert, aber auch ein langfristiges Ziel. Erstmal will ich die Rankings verbessern und die Seite irgendwie aufhübschen, zur Not auch ohne Bilder.

Ach ja, und hier gehts zu meiner Nischenseite Divespotter.de

8 Kommentare:

  1. Die UX der Seite bleibt hinter den Erwartungen, die man zu dem Thema hat zurück. Wenn man sich in die Lage es solch interssierten Nutzers begibt, für den das Thema Tauchen & Co. wichtig ist bzw. gerade interessant wird, weil Neuling, dann muss du den Nutzer auch mit seinen Bedürfnissen abholen. Text allein, ist hierfür sicherlich nicht das beste Mittel. Auch wenn Fakten an sich, wertvoll sind. Sie müssen nur besser „verkauft“ werden, bspw. anhand von Bild- & Videomaterial, Erfahrungsberichten,… Deine Seite beginnt inhaltlich mit „Tauchen ist eine der schönsten und zugleich faszinierendsten Sportarten überhaupt“, die Seite spiegelt von dieser Faszinierung leider zu wenig wieder. Und erst dann würde ich mir Gedanken über den Linkaufbau machen. Die einzige Abwechslung bieten die AdWords-Blöcke. Und hierbei, hat man einfach zu sehr das Gefühl, dass der Content eigentlich nur dafür gemacht wurde.

    Anmerkung: Der Link am Ende des Artikels zu Divespotter führt im übrigen auf diesen Artikel und nicht zur Nischenseite.

    • Hallo Heiko,

      danke für deine offenen Worte. Ich muss die Besucher wirklich noch besser bei Ihren Bedürfnissen abholen. Bilder sind da sicher von Vorteil und sie werden definitiv auch noch kommen. An Erfahrungsberichte habe ich auch schon gedacht, weiß aber noch nicht genau, wie ich diese umsetzen soll. Auf jeden Fall werde ich versuchen, mehr Begeisterung und Faszination in die Inhalte zu bringen 🙂

  2. Pingback:divespotter.de Woche 8 – Umstrukturierung & Co. › Nischenseiten-Guide

  3. Hi Sabrina,
    Link Richtung divespotter.de !!!

    😉
    Gruß
    Andreas

  4. Bei dem Link zu deiner Nischenseite hat sich glaube ich ein Fehler eingeschlichen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.