• Anzeige

Rezension: Apps entwickeln für Windows 8 und RT

Vielleicht wundert sich der ein oder andere schon, warum ich momentan so wenig schreibe. Nun, dass liegt unter anderem daran, dass ich momentan unglaublich viel ausprobiere. Mir persönlich ist es wichtig, dass sich mein Blickfeld nicht auf SEO beschränkt, sondern stetig erweitert wird. Deshalb habe ich mich in den letzten Wochen auch mit ein paar anderen Dingen beschäftigt. Eines davon war die App Entwicklung. Wer es nicht weiß, in der Agentur, in der ich arbeite, machen wir Apps. Überwiegend für iOS und Android, doch dieses Mal haben wir uns mit Windows auseinander gesetzt. Ja genau, mit Windows.

Um uns den Einstieg in diese neue Welt etwas einfach zu machen, haben meine Kollegen Ana und ich uns ein Videotraining geholt, welches die liebe Ana im Folgenden vorstellt 🙂

Windows Apps entwickeln

Hallo, ich bin Ana und dies ist mein erstes Videotraining und ich muss gestehen, dass mich reelle Kurse eigentlich eher ansprechen, da ich beim Geschehen direkt mit dabei sein kann. Ich lese zwar ab und an auch ein Buch, doch wenn noch Fragen offen sind oder ich einigen Übungen nicht so ganz Folgen kann, kann ich diese auch nicht ausführen und muss mir wiederum anderes Material besorgen, um auf mein gewünschtes Ergebnis zu kommen.

Ein Videotraining ist da zum Glück was vollkommen anderes. Ich konnte direkt ,live‘ die Übungen sehr gut nach verfolgen und falls etwas doch zu schnell ging einfach auf „Pause“ klicken 🙂

Der Software-Entwickler und ehemaliger Developer Evangelist bei Microsoft Deutschland – Tom Wendel, ist in diesem Video unser Trainer und somit auch Mentor.

Mit dem Video-Training erlernen wir die folgenden Punkte:

  • Windows 8 und die Windows Runtime
  • Programmierkonzepte von Visual C#
  • Oberflächen gestalten mit Layouts & Controls
  • App-Entwicklung mit XAML und MVVM
  • Auf externe Daten und Services zugreifen
  • Interaktivität mit Live-Tiles & Notifications
  • Sensoren, Multimedia und Contracts
  • Apps für das Windows Phone anpassen
  • Apps im Windows Store veröffentlichen

Positiv zu erheben ist auf jeden Fall, dass Tom Wendel seinen Job ziemlich gut macht. Sein Redestil ist gut verständlich und klar.

Bevor es mit der Programmierung los geht erklärt Tom „Die Welt von Windows 8“ – er beschreibt wie die neue Benutzeroberfläche zu bedienen ist und zählt auch die Vor- und Nachteile auf. Zudem zeigt er auch die Architektur von Windows 8 auf, wodurch wir einen guten Einklick in die neue Windows-Welt bekommen.

Darüber hinaus entwickelt man zusammen mit Tom Wendel eine eigene Newsreader-App, indem er den kompletten Entwicklungszyklus einer App durchläuft und diese dann, um wichtige Features einer Windows Store App erweitert.

Anschließend gibt der Autor einen Einblick in die Spiele-Entwicklung. Man erlernt die Game-Logik und die Darstellung mit der Hardware. Dabei geht es um die Sensoren eines Tablets bzw. um seine Touch-Oberfläche.

In den darauffolgenden Kapiteln wandeln wir unser angelerntes Wissen noch auf die Programmierung einer Windows Phone 8 App und die Veröffentlichung dieser im Windows Store sowie im Windows Phone Store.

Alles in allem ist das Thema sehr gut aufbereitet und vermittelt worden. Für frische Einsteiger ist das für mein Empfinden noch nicht ganz das richtige, da doch ein gewisses Grundwissen vorausgesetzt wird. Bei mir war nämlich der Fall, dass ich komplett bei Null angefangen habe und dadurch es auch ziemlich gut nachvollziehen kann.

Ohne Eigenrecherche geht es nicht

Bei einigen Punkten musste ich parallel Recherchieren um die Übung komplett zu verstehen. Man muss hierbei aber noch sagen, dass dieses Training auch nicht zum Erlernen der Programmiersprache oder auch der Entwicklertools gedacht ist, sondern nur einen Einblick in die Windows 8-Welt verschaffen und das Interesse an der Windows 8 Programmierung wecken soll.

Abschließend würde ich das Training allen Empfehlen, die sich gerne mit der Thematik von Windows 8 beschäftigen und ein Teil der Innovation sein wollen. 🙂

Fazit: ein wirklich leichter Einstieg

Wie Ana schon geschrieben hat, ist das Videotraining wirklich zu empfehlen. Am Ende des Trainings haben sogar absolute Neuligen (so wie ich) eine fertige App für Windows 8 😉 Fairer weise muss man dazu sagen, dass hier die Basics abgegriffen werden. Aber dafür ist es ja auch eigentlich gedacht, als Einsteigertraining die Materie.

Wer jetzt ebenfalls Lust aufs Programmieren einer App bekommen hat, der kann sich das Training bei Amazon oder bei Galileo Computing holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.